Podcast

Interview mit dem Tantralehrer Saranam Ludvik Mann

1. Was beutetet Meditation für dich und wie meditierst du?
2. Was bedeutet Gott für dich?
3. Wie verbindest du dich mit Gott?
4. Wo wohnt die Seele?
5. Was bedeutet Erleuchtung für dich?
6. Was ist deine Mission hier auf der Erde?
7. Was haben wir in unserer Gesellschaft zum Thema Sexualität verlernt?

Transskript:

[00:00:00] Music.
[00:00:10] Hallo und herzlich willkommen zu meinem Podcast Meditation und Heilung der Podcast für einige Erde Spiritualität und ein gesundes und glückliches Leben
[00:00:21] ich heiße Markus und du findest mich im Internet unter Markus Fenske. Kommen und,
[00:00:28] diesen Beitrag wird es auch als Video geben bei YouTube auf dem Kanal Meditation und Heilung,
[00:00:35] und dieser Podcast ist ein Herzensprojekt und er möchte dich inspirieren,
[00:00:42] neue Gedanken zu denken was Neues auszuprobieren zuzuhören in die Tiefe zu gehen und,
[00:00:50] vielleicht deinen Horizont ein kleines Stück zu erweitern und dafür brenne ich und,
[00:00:57] mach mir einfach Spaß Menschen zu hören die wirklich für eine Sache brennen und dafür ist dieses Projekt es soll dir dienen für dich
[00:01:06] Schritte zu machen neugierig zu bleiben oder einfach etwas zu hören was dir Spaß macht.
[00:01:13] Ja heute spreche ich mit zerren am Ludwig Mann ich würde ihn als Forscher der Liebe beschreiben wenn ich so spontan drüber nachdenke,
[00:01:22] Saranam lebt und arbeitet in der Antinoos Gemeinschaft vom Diamond Lotus Tantra Institut in Berlin-Schöneberg ich habe ihm vor,
[00:01:33] etwa 10 Jahren kennengelernt als ich dort in der Küche assistiert habe dort bin ich zum Diamond Lotus Institut gekommen wir haben zusammen gekocht er hat mir sehr spannende Fragen gestellt und er hat vor allen Dingen immer,
[00:01:48] sehr inspiriert und auch authentisch auf meine Fragen geantwortet und,
[00:01:54] Saranam ist auch sexualtherapeuth und er leitet verschiedene Seminare dort am Institut,
[00:02:01] und er ist ein sehr poetischer und sehr philosophischer Mensch der sehr tiefgründig auf die Fragen geantwortet hat und ich freue mich,
[00:02:13] dieses Interview mit dir teilen zu können schön dass du dabei bist auf geht's.
[00:02:19] Saranam schön dass du heute Zeit hast ich freue mich hallo hallo ja ich habe essentielle Fragen an dich die ich gerne hören möchte und die erste Frage ist was bedeutet Meditation für dich und wie meditierst du.
[00:02:34] Der Tante Frage also Meditation für mich bedeutet.
[00:02:39] Hauptsächlich ein Gewahrsein im Alltag das heißt ich meditiere beim abwaschen beim Wäsche waschen beim Kochen und versuche da möglichst in.
[00:02:48] Hier und jetzt hat man früher gesagt du sein oder wie heißt der.
[00:02:54] Eine sehr bekannte britische Autor genau Eckhard der das Buch jetzt geschrieben hat und der Untertitel heißt ja.
[00:03:03] Die Kraft der Gegenwart oder finde ich schön also in der Gegenwärtigkeit liegt eine Kraft und ich meditiere.
[00:03:11] Manchmal auch so klassisch somit sitzen und Augen schließen oder eine Wand anschauen und,
[00:03:19] aber das mache ich er sei,
[00:03:21] im Leben das darf ich so mal so Situation gehabt wo ich mich einfach auch hingesetzt habe mein Thema auszubrüten und versucht haben wirklich die Gedanken eben.
[00:03:31] Ja gehen zu lassen und bis dann eine Inspiration kommt das geht auch aber ich finde Meditation ist vor allem.
[00:03:44] Ja sich selbst tief zu spüren also immer bei sich selbst zu sein und,
[00:03:50] oftmals verleitet Meditation auch dazu dann auf dem Gefühl rauszugehen und wohlauf sozusagen wie der Beobachter der Zeuge als ein Geschenk zu sein,
[00:04:00] und das könnte sein dass das nicht der richtige Weg ist sondern sozusagen mein mein Gefühlsleben.
[00:04:11] Gehört zum zu Lebendigkeit dazu und muss nicht weg meditiert werden sozusagen das in Kürze ausgedrückt,
[00:04:20] erhalten bleibt,
[00:04:22] dass ich mein herz spüre dass ich meine Haut spüre dass ich also auch meins ähnliches Wesen spüre dann Träger experimentieren auch damit eben
[00:04:31] aus der Sexualität selber eine Meditation zu machen aber da komme ich vielleicht später noch drauf was bedeutet Gott oder das Göttliche für dich,
[00:04:40] Kreuzotter Test köstliche.
[00:04:44] Es gibt einen ganz süßen lustigen Zitat von Meister Eckhart das war ein christliche Mystiker und der hat gesagt.
[00:04:53] Ist in jedem von uns.
[00:04:55] Aber wir sind selten zu Hause was passiert nicht wir beten irgendeinen restlichen jüdischen oder islamischen oder hinduistischen Gott im Außen an.
[00:05:09] Oder sonst noch geht noch andere Götter nicht die sind nicht so verbreitet aber das sind ja alles gestalten die wir uns ausgedacht haben.
[00:05:20] Also da gibt's ja so einen schönen schönes wissenschaftlich ist,
[00:05:23] Experiment von der Prinzessin Elis das fand ich so berührend also Psychologen haben Kinder,
[00:05:33] hergenommen und haben sie so im Alter von ungefähr Grundschulalter Vorschulalter 56 Jahren oder so in dem Alter haben ihnen schlecht Ben in die Hand gegeben und da drüben ist ne t.
[00:05:46] Und du siehst es auf die Zielscheibe und wenn du es am nächsten von dem Zentrum ist dann bist du ja gut am Ziel sozusagen.
[00:05:54] Und dann ist der Versuchsleiter der das Ganze sozusagen die Kindern erklärt hat und ich,
[00:05:58] Bälle in gegeben hat kurz rausgegangen und gleich muss aufs Klo was die Kinder nicht wussten das ganze wurde mit Webcams sozusagen heimlich beobachtet alle Kinder haben geschummelt.
[00:06:13] Wir haben die Kerle möglichst nah und dann kann der Zoltan sie mal wir haben gut getroffen nicht war ja ja machen wir noch mal ein Versuch.
[00:06:25] Ich muss jetzt noch mal aufs Klo aber ihr müsst noch mal werfen aber ich erdulden dahinten da hinten im Raum,
[00:06:36] da sitzt auf einem Stuhl Sängerin studia da sitzt die unsichtbare Prinzessin Elis und die passt auch dass niemand schummelt.
[00:06:45] Und jeder das gleiche er sein kurz auf Toilette gegangen keine Kinder hat mir geschummelt die Daumen dass.
[00:06:52] Und wenn du Prinzessin Elis einen sitzt diese Forschungen guide auch genau den Stil zu herauszufinden die Religionen entstehen,
[00:07:01] Westbahn an die Stelle von Prinzessin Alice einfach Herrgott der Euro war der dich immer bestrafen wird wenn du nicht davon das befolgst ne und dann haben die die 10 Gebote der Bibel zum Beispiel.
[00:07:11] Die Ehe Unglück gebracht haben weil alles was da drin steht ist immer so halt ausgegoren also die Bibel hat das Jahr.
[00:07:21] Vielleicht haben einzelne Vertreter der Bibel oder die sie dann später ausgelegt haben das gut gemeint ja,
[00:07:27] wie ein Priester ein katholischer Priester noch nicht sondern Tantra Masseur sagte ja.
[00:07:32] Das ist auch gut was du machst wenn Liebe dabei ist dann kann ich ja keine Sünde sein nicht aber normalerweise wird das eher von den Kirchen beäugt z.b. die sexuelle Freiheit und.
[00:07:43] Die haben also in der Zeit diese Gebote so gemacht dass ich streng und.
[00:07:52] Unendlich sind also Kinder sollen ihre Eltern ehren das bringt so ja ja jeder kann durch jeden Ehren eigentlich nicht das ist ja auch okay auch Eltern sollen ihre Kinder eher natürlich auch da,
[00:08:05] aber dort wurde es andersrum gemeint war es andersrum gemeint also die Kinder sollen den Eltern streng.
[00:08:11] Gehorchen also der Strenge der Erziehung gehorchen und im alten Judentum wo das entstanden ist die erste Schriften die das auch bezeugen da wurde jemand der dieses Gesetz dieses Gebot übertrat gesteinigt zum Tode gesteinigt also die Kinder können haben das Recht Ihre.
[00:08:26] Die Eltern haben das Recht ihre Kinder zu töten.
[00:08:30] Wenn du nicht gehorchen das kurz ausgedrückt Orlean Frau muss den Mann geholfen weil sie hat in den Apfel gegeben oder die Frucht des Bösen im Paradies und dadurch
[00:08:40] wird sie unter Schmerzen gebären der Gotthard die verfluchten aus dem Paradies geworfen und sie muss den Mann unterworfen sein aber gleichzeitig so sieben begehren,
[00:08:47] das ist ein Ding das geht gar nicht wie soll ich jemanden Begehren den ich,
[00:08:53] die mich zwanghaft unterworfen wurde durch irgendeine Instanz die war auch jetzt der gott hat es befohlen also ich wollte nur kurz sagen dass alle solche Ideen sind für mich am mit dem Göttlichen nichts zu tun ne das sind für mich aufgesetzte,
[00:09:07] ja
[00:09:10] Überzeugungs Rahmen Glaubenssätze die eben vielleicht in einer sehr traumatischen Zeit der Menschheit von Krieger Fürsten und von Krieger Priestern,
[00:09:22] erschaffen wurden um die Menschen zu unterdrücken weil gear entstanden ist.
[00:09:30] Alles zu schaffen und nicht dafür arbeiten zu müssen,
[00:09:34] oh das ist alles sehr komplex manche sagen es war die neolithische Revolution bei der das Privateigentum entstanden
[00:09:42] sein könnte weil sie dann eben nicht mehr Jäger und Sammler waren sondern jetzt plötzlich Schafherden hatten die sie besaßen oder Getreidespeicher die sie auch besaßen aber wer bestellt das Getreide,
[00:09:53] doch nicht ich,
[00:09:55] Hey Schorsch willst du willst du nicht mein general sein ich bin es nur nicht du bist ein General dann suchen wir es noch ein Priester und dann reden wir den einen dass das alles gut gesagt und ich bin auserwählt und dann können wir uns denn Getreidespeicher von den Bauern schnappen,
[00:10:09] aber wir müssen ja dafür nicht arbeiten verstehst du so ich das gemeint also ich wollte nur so ein bisschen fertig frieren was Religionen alles anstellen kann ich in jeder der großen Weltreligionen fand Missbrauch des Wortes göttlich statt.
[00:10:24] Wiederum gibt es dann auf der anderen Seite so ganz.
[00:10:31] Ich will dir beinahe einen sagen.
[00:10:39] Gibt es ganz ich würde weiter sagen ganz von der attische Atheisten die sagen ja das Leben ist nur zufällig entstanden Kohlenstoff und Wasserstoff wir haben sich in dem Urmeer an verbunden und
[00:10:51] alles ist Zufall und irgendwie die Evolution ist auch Zufall und wie es weitergeht ist auch Zufall.
[00:10:59] Die Meinung teile ich auch nicht ich glaube das ist so etwas wie das Göttliche gibt oder dass das Universum vielleicht ein liebendes etwas ist.
[00:11:07] Und das in unserem Herzen längst dieses göttlicher ist wie der meistereck hat das ja gesagt hat also los wir sind nicht zu Hause und das Göttliche finden wir in uns wenn wir uns anfangen selbst zu lieben in unsere alte tiefsten Menschlichkeit.
[00:11:22] Nicht als irgendwelche Foto heiligen Wesen die bestimmte menschliche Aspekte.
[00:11:30] Aus der sogenannten Göttlichkeit ausschließen nämlich z.b. die Sexualität die befreite die freie die liebende.
[00:11:37] Die nicht eingesperrte Sexualität ja und Göttlichkeit ist also so etwas wie.
[00:11:47] Ein Verbundensein mit den Kräften der Natur die wir durch unser Herz spüren können.
[00:11:54] Und du schwitzt dann manchmal da und staunst wo den Sternenhimmel,
[00:12:03] und denkst dir was für ein unglaubliches und schönes Mysterium diese Existenz überhaupt ist und da kommen wir dem Göttlichen schon vielleicht etwas näher oder auch wenn wir das Leben als Bussi Betracht,
[00:12:16] also das Göttliche finden wir auch wenn wir das Leben Menschen Situationen.
[00:12:22] Und deine Familie und alles andere was uns im Leben wichtig ist,
[00:12:27] poetisch anbieten so will ich das vielleicht sagen also ich gehe nämlich meine Familie hin bin fürsorglich und schaue dass es ihnen gut geht oder dem liebsten Menschen mit denen am meisten zusammen bin oder mit wem auch immer ich lebe,
[00:12:42] ich kümmere mich hingabevoll um meine Kinder und werde sie auch wie.
[00:12:48] Teile des Göttlichen betrachten also sie nicht erniedrigen und nicht falsch erziehen und nicht ihnen Dinge aufzwingen sondern ihre Potenziale fördern und so würden wir das Göttliche in jedem Menschen,
[00:13:01] und in Tantra sagt man auch,
[00:13:03] dann dass wir nur eine gute sexuelle Erfahrung machen können mit egal mit wem am Ende wenn wir sein oder ihr göttliches Wesen verehren das heißt in voller Respekt.
[00:13:15] Ja wie einen
für einen vollkommenen geliebten anbieten,
[00:13:23] so schlecht ausgedrückt schöne Katze ja und jetzt hast du ja schon was dazu gesagt aber wie verbindest du dich mit der Göttlichkeit hast du jetzt schon so ein bisschen erwähnt aber wie machst du das auf deine Art,
[00:13:35] das wird dir wegfahren wie die soll ich ins Detail gehen also nicht für mich ist die zwischenmenschliche.
[00:13:45] Sexuelle Anziehung ein sehr wesentlicher Motivation Motivationsfaktor in meinem Leben und zwar sowohl die meine.
[00:13:56] Zu jemand oder dann vielleicht Essen zu mir wenn es erwiderte würde,
[00:14:01] oder aber auch die Anziehung zwischen allen Menschen mit denen ich vielleicht nicht direkt etwas zu tun habe also um mich freut es z.b. Menschen in Liebe zu verkuppeln das ist ein Teil meiner Göttlichkeit wenn ich also.
[00:14:15] Z.b. eine Frau in dich verliebt bin.
[00:14:19] Sie dass sie mit einem anderen Mann glücklich ist weil ich habe freue mich als.
[00:14:27] Teil der Königlich göttlichen Familie Mensch bin ich eben ich bin der König und siehst die Königin und der andere Liebhaber ist der König und so verehren wir alle in uns das Göttliche und.
[00:14:41] Dann.
[00:14:42] Ja durch die sexuellen Höhenflüge also ich glaube dass man sich seiner Göttlichkeit seiner Menschenwürde seine tiefen Kraft des Lebens und des Gestaltens.
[00:14:55] Umso mehr bewusst wird je höher ich meine sexuellen Lust Fohlen,
[00:15:03] Höhenflüge in meinem Körper spüren zu lassen kann aber dazu kommen die vielleicht auch später so in der Teil nicht so jetzt erstmal nur einfach das.
[00:15:13] Ja
ein anderes wie ich versuch hier göttlich zu sein ist indem ich
[00:15:20] meine hausaufgaben zu Hause also meine meine so als Hausmann wir sind ja hier ich lege ja hier mit Menschen eine Gemeinschaft und wir haben auch ein Familienbetrieb und da gestalten wir und machen auch tantrische Angebote für andere Menschen die das erlernen wollen
[00:15:36] Und.
[00:15:38] Da fallen sowohl Geschäftsaufgaben an als auch Hausdienste an für dich zum Teil ja gar nicht bezahlt werde aber.
[00:15:49] Dazu sagen ich fühle mich mit diesem Leben dein Universum verbunden wenn ich meine Arbeit verschenke auch und wenn ich meine,
[00:15:59] Überstunden nicht aufzählen sondern er drauf schaue dass es uns allen gut geht und wir uns Lebensfreude verbinden also zu guter Letzt möchte ich noch ein zum Göttlichen sagen man könnte ein ganzes Buch schon drüber schreiben aber jetzt fühle ich mich noch,
[00:16:14] sozusagen an einem Punkt zu bringen wo das einigermaßen ruhig ist,
[00:16:20] was ich dir so erzähle wie ich ans wirkliche komme und das ist.
[00:16:29] Indem ich.
[00:16:32] Aus der Selbstliebe heraus die ich dachte dich fliegen muss weil wir werden ständig
[00:16:40] damit konfrontiert dass andere Mensch uns abwertend und vielleicht in Schubladen stecken die keine gute Meinung von uns haben,
[00:16:48] neidisch oder eifersüchtig auf uns sind oder das passiert es wird ganz viel jetzt in den Medien darüber geschrieben Mobbing am Arbeitsplatz oder auch mobbing in der Familie teilweise und.
[00:17:01] Und da einfach.
[00:17:03] Zu lernen gelassen damit umzugehen wenn andere z.b. mit solchen Aussagen dich gerade treffe nicht gut umgehen können und nicht gut umgehen können und mich damit anfangen würden.
[00:17:15] Zu
[00:17:16] Beschimpfen und das auf diesen aus diese Selbstliebe von diesem selbst wir aus ausgehend.
[00:17:27] Daneben.
[00:17:30] Sozusagen wenn wir dann sagen können wenn ich dann sagen kann ich bin in Liebe dann macht es für mich erst Sinn anderen Menschen zu begegnen und.
[00:17:38] Im Spiegel andere Menschen.
[00:17:42] Kann ich meine Göttlichkeit überprüfen inwieweit bin ich den schon so liebevoll dass mir das nichts mehr ausmacht wenn die vielleicht in ihrer.
[00:17:51] Ja vielleicht nicht so freundlichen Umgangsformen kommen wofür sie ja nichts können weil ich so erzogen wurden wir sind alle dazu erzogen worden den Gott eben irgendwo außen zu sehen und uns von ihm Android.
[00:18:08] Also wir fühlen uns als würden wir bestraft dafür dass wir uns vielleicht nicht nach bestimmten moralischen Regeln benehmen und.
[00:18:17] Dadurch sehen wir aber da oben an Instanz tust bestraft und ihm gegenüber sehen wie Gott nicht mehr singen das Göttliche nicht mehr.
[00:18:25] Das sollte deiner Meinung nach das ist ein spannendes Thema.
[00:18:36] Ich glaube aber die die Mystiker Wissenschaft schon längst und irgendwo haben wir einen Astralkörper.
[00:18:43] Und irgendwo haben wir auch eine Seele die Höhlenforscher konnten das alles nicht messen die Neurobiologen oder andere Wissenschaftler konnten das irgendwie wissenschaftlich nicht überprüfen,
[00:18:52] es gibt ja Digitalfotografie und so erste Versuche die menschliche Lebensenergie zum Essen aber das ist alles noch nicht richtig wissenschaftlich wiederholbar und,
[00:19:05] also sozusagen gut belegbar,
[00:19:08] und die haben wiederum gesagt dann suchen wir die den Sitze sehen irgendwo im Gehirn okay dort haben sie aber auch nicht gefunden und ich finde.
[00:19:19] Die unsere Seele.
[00:19:26] Ist immer im Wandel begriffen je nachdem mit wem ich zusammen bin.
[00:19:32] Also quasi wenn ich jetzt mit dir rede dann ist meine Seele anders als wenn ich mit zuria zusammen bin mit Android mit anderen Menschen.
[00:19:41] Egal wo privat geschäftlich oder wenn ich Brötchen kaufen gehen das heißt wenn wir im Bäckerladen stehen und dort uns irgendwie der Bäcker süß anlächelt oder die Verkäuferin im Bäckerladen und wir lächeln zurück.
[00:19:57] Dann würde unsere Wege durch ihr Lächeln verwandelt und deswegen ist der Mensch.
[00:20:05] Also wir
bestehen ja aus einigen ich glaube Billionen Körperzellen,
[00:20:13] aber noch viel mehr Billionen Mikroorganismen Leben in uns das heißt wir sind wir sind wir unserer Körperzellen oder die Mikroorganismen auch was ist unsere Seelen,
[00:20:25] gehört es zu unserem.
[00:20:28] Bewusstsein dafür den ganzen gutartigen Darm Bakterien unsere vaginal Flora und überall wo eben andere Organismen.
[00:20:38] Mit uns in Energieaustausch zu gehen versuchen um sich zu ernähren und wiederum Energie sie und davon haben wir etwas weil sie vielleicht eben unsere.
[00:20:51] Vagina war der Vaginalschleimhaut eben sauber halten vor anderen schädlichen Erregern und.
[00:21:01] Das heißt wahrscheinlich ist unsere Seele.
[00:21:05] Immer in Verbundenheit mit anderem mit dem Leben mit den Tieren mit dem Pflanzen mit der Natur mit den Menschen zu sehen und nicht nur,
[00:21:14] als ein abgestochenes abgeschlossenes wie ich das nennt man dann ja auch Ego und dieses Ego.
[00:21:25] Ist eigentlich nur so stark und so hypertrophiert weil wie die verwundert nicht mehr so oft mit Menschen spüren wie wir sie spüren könnten und deswegen immer wieder.
[00:21:35] Das Bedürfnis haben uns zu schützen.
[00:21:43] Erleuchtung ein großes Wort dass wir wach werden ich weiß nicht ob es einen Endzustand gibt ich habe den nicht erreicht diesen Endzustand manche behaupten das.
[00:21:55] Ich weiß darüber nichts oder noch nichts ich bin Fall ich glaube dass der Mensch also ich.
[00:22:01] Was ich meine mit Endzustand ich bin nicht der Meinung dass ich nichts mehr dazu zu lernen hätte und solange ich im lern Stadium bin,
[00:22:09] bin ich wahrscheinlich nach der landläufigen Definition noch nicht erleuchtet mir wurde bisher nicht gesagt dass er leuchtet noch wesentlich ist dazu lernen Sie behaupten ja sie hatten jetzt schon alles gelernt sozusagen und das.
[00:22:22] Kann ich ja nicht überprüfen jeden Fall
aber dass sie alle wach sind.
[00:22:28] Danach könnten wir streben dass wir gut dass ihr alle emotional intellektuell und körperlich wach sind und das heißt dass ich nicht mehr getrieben werde von meinen.
[00:22:40] Unbewussten Ängsten.
[00:22:43] Und hassgefühlen und wird gefühlt weil ich eben es zugelassen habe.
[00:22:53] Das meine früh stimmlichen Konditionierungen,
[00:22:57] wo man mich vielleicht in meiner Willenskraft unterdrückt hat man mich vielleicht je nach Kultur mehr oder weniger strengen oder auch
[00:23:05] sanfte zogen aber vielleicht auch mal erniedrigt oder verprügelt hat und also was was er Kindern weltweit laufende Meter noch passiert selbst sonst in Deutschland aber eben immer weniger in aufgeklärten Demokratien und deswegen,
[00:23:19] bin ich dann als Erwachsene nicht mehr ganz natürlich.
[00:23:25] Kann das Göttliche nicht wahrnehmen kann also auch nicht richtig wach sein sondern verdränge viele meine Sehnsüchte meine Wünsche.
[00:23:35] Und die Jogis z.b. Denia den Weg der Entsagung mehr oder weniger je nachdem oder nicht ob ich vielleicht nicht mehr so aber im Prinzip in sage deinen Wünschen weil die bringen dich ja nur in.
[00:23:47] Schlamassel in Unsicherheit in Verwirrung ja weil ich mich vielleicht verliebe und dann plötzlich im oder ich meinen Nebenbuhler,
[00:23:56] Alois Eifersucht oder so ne oder weil ein Haus verbrennt und.
[00:24:03] Ich auch habe meinen einzigen Reichtum verloren und bringe ihn nicht um auf, das sind Verwirrungen wenn dir anhaften aber Bruder hat gesagt hast du nicht an.
[00:24:14] Sondern aber du kannst schon genießen deswegen gibt es auch einen ganzen Zweig des Buddhismus der nennt sich tantrischer Buddhismus nicht viele Namen gibt's dafür war Jana tantrayana auch ein bisschen verschiedene Richtungen aber das heißt.
[00:24:28] Nicht anhaften gehört zum Wachsein dazu,
[00:24:32] dass ich also auf die Geburtstagstorte auch verzichten kann wenn ich bisschen abnehmen möchte weil ich schon so einen Vorschlag hätte oder so oder aber auch dass ich darauf verzichte meine Ehefrau zu kontrollieren wenn sie sich in zwei,
[00:24:45] süße Freunde verliebt die beide miteinander sie in lustvollen Nächten glücklich machen,
[00:24:52] das gehört für mich zum erwachten trotz dazu dass mich das.
[00:24:57] Nicht irgendwie triggert oder aufregt oder ärgert weil ich eben gelernt habe mich selbst zu lieben und weil ich dann gelernt habe nicht nur mich selbst zu lieben sondern.
[00:25:08] Dadurch auch.
[00:25:11] Gar nicht mehr anderen Vorwürfe machen muss dass sie so lieben wie sie legen weil solange Sie mir nicht körperlich oder unmittelbar ein meiner Existenz schaden.
[00:25:22] Geht es mich nichts an was die tun soll im Gegenteil ich bin vielleicht voller mit Freude wenn Menschen um mich herum.
[00:25:30] Ihre Kultur so entfalten wie das möchten solange diese Kultur sowas wie die Menschenrechte und die Menschenwürde,
[00:25:38] das ist keine Kultur ist also das ist ja nicht ganz andere Diskussion wenn wir Völker aus anderen kulturellen Situation nach Deutschland bringen wie z.b. aus den islamischen Ländern,
[00:25:51] wo ist vielleicht nicht überall schon diese Aufklärung gab und diese Menschen dann innerhalb der Familienstrukturen sich ganz in mein Verhalten das meint nicht sowas zu.
[00:26:03] Respektieren oder tolerieren da muss man finde ich den Leuten sagen wenn Sie bei uns wohnen dann soll es sich an unserer humanistischen Grundregeln des Zusammenlebens einlassen aber so in Privatleben unter Menschen die.
[00:26:19] Nicht unterdrücken nicht versklaven nicht manipulieren da finde ich,
[00:26:26] gäbe es viel viel viel viel viel mehr Möglichkeiten ein Vielfalt an Lebensformen Beziehungsformen und Arbeitsformen.
[00:26:38] Und das alles können erst erwachte Menschen überhaupt nicht ausdenken wenn wir nur befangen von unserem Liebeskummer so so halt,
[00:26:50] traurig halt gefasst und zusammenreißen und eine schöne Nina ein schönes Lächeln aufsetzen.
[00:26:59] Dann kommt dabei die Atombombe raus oder müsste Trump oder Putin.
[00:27:08] Sozusagen Menschen die alles verletzte kleine Kinderwagen den man diese Lebendigkeit abtrainiert hat deswegen sie nicht zu ihrem Erwachen zu ihrer Göttlichkeit gefunden haben.
[00:27:18] Saranam was haben wir unsere Gesellschaft zum Thema Sexualität verlernt was der jetzt noch viele Punkte erwähnt.
[00:27:26] Ja was ihr am meisten verlernt haben ist die Liebe denn der die Lust und Herz und Lust müssen.
[00:27:36] Immer als Ganzes ich finde sie müssen immer auf ganzes Gesicht werden auch in einer,
[00:27:41] der flüchtigen Urlaubssituation wo ich vielleicht eine Nacht mit einem süßen Menschen verbringe könnte ich ne.
[00:27:51] Egal wie.
[00:27:56] Viele Absichten viral aufeinander haben später zusammenzuziehen vielleicht bin ich eine verheiratete Frau und das andere ist ein süßer Urlaubsreisender oder der lokale.
[00:28:11] Gigolo sagte man früher dort in den Urlaubsorten gibt's das auch Männer die dann von den Urlaub macht Urlaub machen den Frauen dann begehrt werden nicht sowas kennt man halt,
[00:28:21] wenn das nicht mit so einer Angst und Scham und halbe Ausbeutung teilweise und so was alles passieren würde sondern zwei Menschen beginnen einander für eine einzige die das nach dem liebe das wäre dann wirklich,
[00:28:33] nimmst,
[00:28:34] und deswegen liebe gehört zur Sexualität immer dazu nicht nur in der Ehe sondern auch bei der Geliebten oder wenn sich eine Freundesgruppe zu einer liebenden,
[00:28:47] sexuelle Neugier trifft ich sag mal so was provokantes Menschen können auch Sinnlichkeit und Zärtlichkeiten auf eine liebevolle Art und Weise in einer größeren Gruppe als nur zwei es sind austauschen das ist oft nicht bekannt weil,
[00:29:01] so diesem pornografischen Fantasien die wir alle mit einer grenzüberschreitenden Sexualität haben.
[00:29:10] Stimmen nicht mit der menschlichen Wirklichkeit überein es können auch sehr.
[00:29:18] Unsere bisherigen Grenzen hinter sich lassen die Situation zwischen Menschen entstehen sexuell die durchaus von Liebe geprägt sind und das habe ich ein mein Buch hautgeflüster auch fotografiert,
[00:29:30] und dazu Texte geschrieben wo man wirklich auf diesen Fotos sieht wie so ein sexuelle Gruppenprozess.
[00:29:38] Und habe ich zärtlich und liebevoll stattfinden kann und da haben alle haben inzwischen wahrscheinlich hunderte von Frauen und Männern gesehen dieses Buch die mir also ebenfalls Feedback direkt gegeben haben.
[00:29:53] Ich habe übrigens gute Rezensionen auf Amazon da kann man sich das durchlesen was für ein tolles Buch das ist haben mich Leute sehr gelobt also das ist.
[00:30:04] Die haben alle gesagt auf die Frauen haben gesagt dass mir ganz liebevolle Situation die Menschen sind sehr achtsam und zärtlich miteinander.
[00:30:14] Ja also diese,
[00:30:16] Kunst das zu zelebrieren das haben wir uns wahrscheinlich seit den letzten 10000 Jahren abtrainiert so dann ist das vielleicht her dass es auf der Welt Kriege guttun geht und die haben die Sexualität reglementiert und haben aus ihr so eine Art,
[00:30:31] ja ehrliche Pflichtveranstaltung gemacht also noch in den 70er Jahren waren die Frauen da war gerade ich habe bis 71.
[00:30:40] Durfte die Frau noch in der Ehe offiziell vergewaltigt werden weil der Richter dann zu ihr gesagt hat ja sie haben sich doch versprochen gegenseitig sich lieben zu ehren und die der ehelichen Pflicht nachzukommen und das erzeugt Unwillen.
[00:30:54] Natürlich.
[00:30:56] Gibt es deswegen seid eben es vielleicht schon vor ungefähr 10000 Jahren auf diese Erde angefangen hat vorher das belegt jedenfalls finde ich,
[00:31:07] habe das nachvollziehbar einen von ihrer Bücher die großartige Halogen Maria buters die.
[00:31:17] Belegt wie die war auf Litauen in die USA geflohen und hat dort also unglaublich tolle Forschung gemacht auf die ganzen Welt von dort aus dann das ist,
[00:31:30] in der sogenannten Steinzeit.
[00:31:35] Jedenfalls frühen Mittelsteinzeit auf jeden Fall.
[00:31:41] Friedliche Kulturen auf der ganzen Welt gab die nicht Frauen unterworfen haben die nicht die Sexualität.
[00:31:50] Moralisch unterdrückt haben sondern sie als den heiligen Ritus wo.
[00:32:01] Mann und Frau oder auch Mann und Mann und Frauen Frau sich vereinen und im Orgasmus dass die göttliche Ekstase wieder erleben das haben die möglicherweise in verschiedensten Formen.
[00:32:14] So gefeiert miteinander und deswegen war es Sexualität wie bei den.
[00:32:23] Bonobo Affen
sehr entspannt und friedlich und.
[00:32:31] Ja konfliktfrei also die Schimpansen unterwerfen ihre Weibchen sie werden auch mal vergewaltigt die Schimpansen sind mit uns zu 99 kommen ungefähr 90%.
[00:32:44] 90,8 % oder so ja sind Sie mit uns genetisch verwandt und haben eine relativ.
[00:32:55] Noch.
[00:32:57] Machbare Umgangsform miteinander aber sind doch recht aggressiv und die Männer sind dominant gegenüber Frauen und die bringen auch mal Artgenossen um um da an Früchte ranzukommen,
[00:33:09] also fellformat eigentlich hat die Django dagegen attestiert die große affenforscherin die Bonobos sind mit uns genauso gleich Fernsehen auch wie die Schimpansen aus Bonobo Affen sagt man auch
[00:33:19] Und
genetische Sie mit uns wird sich gleich etwa gleich und aber sie haben,
[00:33:29] eine völlig friedliche Struktur die Frauen bilden starte Frauenverbände und die Männer du mit ihren die Frau nicht sondern meistens ist die klaren Chefin von sondern auf dem Gruppe von vielleicht sieben bist auch mehr individuell sind die,
[00:33:44] ist die meistens das älteste Weibchen die klaren Chefin sozusagen oder die die die die Stammesführer finden immer so weh und ja.
[00:33:54] Warum weil die den ganzen Tag nur Sex machen sie haben tausende Leistung versöhnungs Gesten erfunden und bei jeder kleinsten aufkommenden Aggressionen sofort sich wieder in Liebe zu verbinden,
[00:34:07] und die vereinigten sich auch von Angesicht zu Angesicht das hat mich auch sehr berührt ich habe mir das wissenschaftliche Filme angeschaut die man nur so in wissenschaftlichen Instituten bekommt und hat das sehr sehr spannend,
[00:34:20] wie unkompliziert die Leben und die Weibchen lassen sich überhaupt nicht hetzen oder die Frau also nur der Mann sagt zu Frau heute 8 Uhr Mädel ich habe dich schon.
[00:34:30] Zum fünften Mal zu Pizza eingeladen.
[00:34:34] Na gut es war nur ich weiß du hast den anderen Restaurantbesuch gewünscht aber okay Albert aber ich habe dich eingeladen zu Pizza.
[00:34:45] Und du willst immer noch nicht mit dir ins Bett das machen wir doch ständig na oder.
[00:34:51] Frau sagt du liebst mich nicht der Mann sagt du liebst mich nicht.
[00:34:57] Weswegen auch immer es gibt viele viele andere Gründe noch warum denken die werden nicht geliebt.
[00:35:02] Oder sexuell abgewiesen die Frauen haben das Problem dass sie eigentlich eine permanente penetrationsangst haben logisch weil sie.
[00:35:13] Vergewaltigt Duden wer hat tausende gesteinigt wurden unterdrückt wurden Männer haben.
[00:35:21] Spezia auch jetzt wo die Frauen sich befreit haben eine tiefsitzende traumatische Angst abgewiesen zu werden da sie.
[00:35:30] Klar aber die Frauen können oftmals nicht anders als erstmal naja wer weiß mir doch erstmal dass du nicht wie mein Großvater bist so und das heißt.
[00:35:43] Aber wenn wir uns wie die Bonobos verhalten würden uns versöhnen würden die Sexualität freigeben würden.
[00:35:52] Dann wäre sozusagen alles.
[00:35:59] Dann würden wir uns wieder rückbiss Ihnen auf unsere sowie Natur sowie wir genetisch,
[00:36:05] und Design sind aber leider ist die Zeit um ich,
[00:36:12] wir müssen unbedingt noch eine Fortsetzung ich habe noch weitere Frage aber die schaffen wir heute nicht alles gut gibt noch Sophie ich habe noch.
[00:36:19] Brennende Frage uns noch mal beim ja über die sexuellen z.b. habe ich gar nicht gesprochen dann hormonellen,
[00:36:25] Prozess der passiert im Gehirn und so weiter noch vieles aber ich danke dir herzlich dass du dir die Zeit genommen hast bzw war angenehm von dir befragt zu werden,
[00:36:36] ja und ich danke dir dass du dir Zeit genommen hast zu sprechen ja,
[00:36:41] ich freue mich wenn Menschen von solchen Botschaften hören nicht weil wir sollten uns alle aufklären wo wir sollten das finde ich schön dein Ansatz Sushi mir Meinung zu Wort kommen lassen in deinen Podcast nicht dass das finde ich ganz schön,
[00:36:54] ich möchte noch darauf hinweisen wo wir herkommen oder also das Diamond Lotus Institut,
[00:37:04] in Berlin-Schöneberg wir sind online zu finden und alignment Bindestrich lotus.de.
[00:37:12] Ja mein Buch hautgeflüster unter hautgeflüster Bindestrich buch.de und.
[00:37:21] Darf nicht die genug Informationsmaterial über unsere Arbeit wir machen Tantra Seminare oder auch Yoga oder auch Massagen oder auch Sexualtherapie ganz verschieden ist und wir in der Arbeit auf jeden Fall.
[00:37:36] Saranam danke schön.
[00:37:40] Danke dass du bis hierher dabei geblieben bist du findest den Beitrag wieder auf meinem YouTube-Kanal als Video Meditation und Heilung und in der nächsten Folge,
[00:37:51] wirst du das zweite Interview sehen was ich mit Sabine grote geführt habe sie ist Therapeutin und auch Seminarleiterin und sie spricht,
[00:38:01] in diesem Interview auch zu meinen sechs essentiellen Fragen und das wirst du nächste Woche hören danke fürs zuhören und denk immer daran auf dich kommt es an du bist wichtig,
[00:38:14] mach's gut.
[00:38:15] Music.

Buche jetzt Deine persönliche Meditation

Kontakt

Du hast eine Frage zu einer persönlichen Meditation oder eine andere Frage, dann kannst Du sie hier stellen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

Markus Fenske Logotype Sign

© 2019 Markus Fenske - all rights reserved