Podcast

Interview mit Körperpsychotherapeutin Sansara Wilberg (Teil 2)

Ich habe Sansara Folgende Fragen gestellt:
1. Was braucht eine Frau um vollkommen in ihrer Kraft zu erblühen ?
2. Wie werden Mädchen heutzutage in Frau sein initiiert?
3. Ist es nötig, auch für Eltern der Nachkriegsgeneration, die die eigenen Muster und Haltungen aufzuarbeiten um ein Kind zu begleiten?
4. Wir sind seit einem Jahr in einer Situation, wo wir mit vielen Ängsten konfrontiert sind. Kannst du den Menschen, die zuhören einen Tip geben, wie sie mit ihren Ängsten umgehen können?
5. Gibt es eine Übung, die man allein zu Hause machen kann, um gut in Kontakt mit sich zu sein?

Transskript:

[00:00:00] Music.
[00:00:09] Hallo und herzlich willkommen zu meinem Podcast Meditation und Heilung.
[00:00:14] Der Podcast für einige geerdete Spiritualität und ein gesundes und glückliches Leben ich heiße Markus und du findest mich und meine Arbeit auf den Webseiten Markus Fenske. Kommen und Heilpraktiker fenster.de,
[00:00:26] heute darf ich dir mit Begeisterung den zweiten Teil des Interviews mit Sansara Wilberg vorstellen sie ist Körperpsychotherapeutin und auch Ausbilderin für Körperpsychotherapie in Berlin-Schöneberg
[00:00:40] in diesem Teil geht es ganz zentral darum was Frauen auch brauchen um in ihrer Weiblichkeit zu erblühen
[00:00:48] welche Initiationsrituale ist gab und gibt für Mädchen um ins Frausein.
[00:00:55] Initiiert zu werden und vor allen Dingen auch was man tun kann um in dieser aktuellen Phase,
[00:01:03] gut für sich zu sorgen mit seinen Ängsten umzugehen und in seinem Körper gut anzukommen von daher wünsche ich dir viel Spaß mit dem Interview auf geht's ja okay also.
[00:01:16] Was braucht denn eigentlich eine Frau um wirklich in ihrer vollen Kraft zu erblühen.
[00:01:24] Ja was was ist aus deiner Sicht des was was wenn du eine Frau begleiten würdest was was braucht zu eine Frau damit sie in ihre Kraft kommt.
[00:01:34] Also für Frauen ist es glaube ich wichtig sie sich überhaupt erstmal damit zu beschäftigen was sie für Innere Frauenbilder haben.
[00:01:41] Was sie für Vorbilder haben also oft sind unsere Mütter ja keine Vorbilder für kraftvolle Weiblichkeit gewesen.
[00:01:51] Also beschäftigen wir uns in den Frauengruppen auch viel damit was was ist für mich eigentlich ein Vorbild was ist für mich eigentlich eine Vision für ein kraftvolles den kraftvollen weiblichen Ausdruck für ein weibliches da sein in dieser Welt.
[00:02:05] Und ein Aspekt ist auf jeden Fall sich mit seinen archaischen Wurzeln zu verbinden also deswegen bieten wir z.b. auch Retreats in der Natur an,
[00:02:16] wo er in Verbindung mit der Natur und fernab vom Alltag die Frauen einfach.
[00:02:22] Bei sich ankommen können also ganz wichtig ist die Beziehung zum eigenen Körper gut geerdet zu sein sich zu spüren sich zu fühlen und da hilft eben die Verbindung mit der Natur und ihm auch die Verbindung mit den Frauen.
[00:02:37] Na, so ganz abseits von Leistungsdruck und von der Ebene wo man sich unter Umständen beurteilt fühlt vielleicht auch mal von der männlichen Ebene deswegen finde ich das für Frauen total wichtig dass Sie sich auch mal nur unter Frauen treffen,
[00:02:49] weil sie da einfach viel entspannter sind und sich nicht die ganze Zeit beobachtet fühlen.
[00:02:56] Und was ich auch wichtig finde ist dass Frauen eine gute Beziehung zu ihren männlichen Anteilen entwickeln also.
[00:03:04] Wir besitzen ja sowohl eine innere Frau als auch ein anderer Mann und viele Frauen haben Schwierigkeiten mit männlichen Aspekten wie,
[00:03:15] zu sein das Leben zu gestalten sich zu erlauben beruflich erfolgreich zu sein also.
[00:03:21] Innovativ zu sein expansiv zu sein und dazu gehört dass eben auch sich mit diesen Aspekten anzufreunden.
[00:03:29] Okay und wenn ich damit meinen Frieden habe dann ist es auch viel einfacher meine meine weiblichen Aspekte anzunehmen.
[00:03:39] Teil und mit Weiblichkeit verbinde ich z.b. er das empfangende aufnehmende das einfach präsent sein auch so das mütterliche das sind ja auch so Archetypen so Arche typische Qualitäten für die wir uns öffnen können.
[00:03:55] Und das ist ihm wichtig nicht nur einen Archetyp ist zu verfolgen z.b. den der,
[00:04:01] Geliebten die junge Geliebte weil Frauen neigen halt auch dazu sich sehr stark an den dürfen essen,
[00:04:08] ihre Partner z.b. oder an gesellschaftlichen Vorgaben zu orientieren,
[00:04:12] also wegzugehen darf man was in den Medien propagiert wird was eine attraktive Frau ist es eine erfolgreiche Frau ist auch weg davon was vielleicht,
[00:04:22] wir gelernt haben was in der Beziehung von uns erwartet wird was Männer von uns erwarten könnten erstmal ganz zu uns selbst zurück zu kommen und.
[00:04:35] Selbstbewusstsein auch für unsere weiblichen Qualitäten zu entwickelndes nicht als Schwäche zu empfinden wenn man vielleicht mal einfach nur da ist nichts zu sagen hat.
[00:04:45] Das ist einfach auch eine Qualität hat gerade irgendwie auch total geflasht das sind ja so fundamentale Sachen so ja ich meine,
[00:04:54] diese archetypischen Aspekte ne also.
[00:04:59] Ist es so dass man wirklich meine Geliebte zu sein ist das so eine Arche typische Aspekte so.
[00:05:07] Was gibt's denn noch kannst du noch mal ein paar nennen so ich meine die Mutter die Mutter hat das mütterliche die wilde Frau.
[00:05:18] Das sind jetzt die wichtigsten die mir einfallen okay und und also wilde Frau ist einfach die wilde ungezähmte Frau die in den gute Beziehung zu ihrer Natur hat.
[00:05:27] Die sich nicht an äußeren Normen oder Vorgaben orientiert die in Verbindung mit der.
[00:05:35] Mit der Natur mit den Zyklen der Natur ist mit dem was ich nicht dumm und Rhythmus der Jahreszeiten.
[00:05:43] Okay und diese dürfen oder sollten alle drei lebendig sein in einer Frau.
[00:05:51] In einer reifen Frau die ihre volle weibliche Kraft lebt ja ich glaube das gibt für jeden Archetyp ist ein Typus mit Zeit,
[00:05:59] wo das im Vordergrund steht wenn eine Frau ein Kind bekommt dann wird er mutterarchetyp es aktiviert.
[00:06:05] Wenn eine Frau Geliebte ist dann wird er durch der Geliebten Eiche Typus aktiviert,
[00:06:09] es geht darum glaube ich nicht dass eine überzubewerten uns andere unter zu bewerten also oft haben Frauen auch Probleme damit sich als mütterlich Empfinden zu empfinden also vielleicht keine gute Erfahrung mit der Mutter Ebene gemacht haben.
[00:06:23] Aber ohne mütterliche Qualität bedeutet einfach.
[00:06:28] Ja offen zu sein empfangen zu sein fürsorglich zu sein ein offenes Ohr zu haben jemand auch einfach mal in Arm nehmen zu können also.
[00:06:38] Herzlichkeit.
[00:06:41] Also ich esse es eventuell jetzt erzählt entsteht gerade so ein innerliches Bild von mir da steht jetzt so eine reife Frau vor mir die das alles integriert hat.
[00:06:49] Die wilde lebendige auch die Geliebte und auch die Mutter die all diese Aspekte zum passenden Moment auch ausleben kann.
[00:06:59] Und da stehe ich da jetzt als man kann dich ja schon ganz schön.
[00:07:04] Beeindrucken ich frage mich ob das richtig oder normaler,
[00:07:12] Mann mit der normalen Erziehung heutzutage standhalten standhalten kann wenn der da so einer ausgewachsenen Frau begegnet also das ist ja schon eigentlich ein Idealbild einer Frau schon fast.
[00:07:25] Und ich kriege da richtig ich werde das richtig ein bisschen unruhig?
[00:07:31] Das ist auch richtig und das ist auch der Grund warum die Frauen auch oft diese Qualitäten nicht entwickeln also auch Widerstände dagegen haben weil sie dann ja nicht mehr Beziehungs kompatibel sind,
[00:07:41] also eine Frau die so richtig in ihrer auch in ihrer sexuellen Kraft.
[00:07:45] Man sagt ja meistens Männer wollen mehr oder öfter oder sind sexueller ist Frau unter stimmt eigentlich gar nicht und sind total sexuell wenn eben.
[00:07:54] Wenn sie eben in Kontakt.
[00:07:57] Mit ihrem Potenzial sind mit ihrer Lebenskraft mit ihrer sexuellen Kraft und das macht mir dann im man auch oft an.
[00:08:06] Und deswegen meine ich ja es gibt so das Idealbild der Geliebten die sich an den Wünschen Bedürfnissen des Mannes orientiert und viele Frauen bleiben da hängen also viele Frauen sehen aus wie junge Mädchen oder versuchen,
[00:08:18] teen ideal nachzueifern auch wenn sie schon 30 40 50 sind das passt aber irgendwann einfach nicht mehr.
[00:08:27] Okay beide das Gefühl haben das wird von Ihnen erwartet oder ein Mann ist nur bereit sich auf eine Beziehung einzulassen wenn sie sich eben klein machen und wenn sie sich reduzieren,
[00:08:36] deswegen stehen Frauen auch im Konflikt auf mit diesem Qualitäten aber das bedeutet nur um stand denn dann auch zu akzeptieren eben keinen Mann zu haben.
[00:08:47] Also eigentlich spüren Sie diese Kräfte in sich aber,
[00:08:51] um Beziehung zu sein dürfen sie auch nicht ausgelebt werden oder sie leben sie aus aber zum Preis dafür dass es dann kein Mann,
[00:08:59] keine Beziehung ja oder zumindest keinen Sex mehr geht in der Beziehung ja.
[00:09:04] Aber dann braucht sie eigentlich auch schon in guten ausgewachsenen Mann der demgegenüber stehen kann und auch mit,
[00:09:14] der auch ziemlich viele Sachen integriert hat und,
[00:09:17] dass ein ebenbürtige Begegnung stattfinden kann so das wäre natürlich ideal und dafür gibt's ja auch die Männer Arbeit die wir ja auch in unserem Institut anbieten die,
[00:09:29] mein Kollege und Partner saarlouis eben ja auch anbietet oder viele Jahre gemacht hat also aus meiner Sicht ist die Männerarbeit genauso wichtig wie die Frauen Arbeit ist Männer natürlich auch ihre unterschiedlichen Potenziale,
[00:09:43] lernen anzunehmen oder sowie da du das auch ausgeführt haben ihm auch eine gute Beziehung zu ihren aggressiven Seite bekommen zu ihrer.
[00:09:53] Ihre männlichen Potential wo sich eben nicht abhängig machen von der Frau weil viele Männer natürlich auch glauben sie richtig viele stellen sich auf die Frau ein auf die Bedürfnisse der Frau.
[00:10:03] Und da hat er redet da reduzieren sich beide ja,
[00:10:09] es ist ein Hamsterrad glaube ich also ja okay ich glaube das,
[00:10:18] das ist noch mal eine eigene Folge Werte für Auto auszuweiten ok noch mal zurück zur Weiblichkeit,
[00:10:27] wie werden danmed wie werden Mädchen heutzutage ins Frausein initiiert gibt es da Initiationsriten in der jetzigen Zeit,
[00:10:37] und hast du vielleicht einen Vergleich wie es idealerweise früher geschehen ist also nach dem was ich so weiß und von Frauen höre gibt werden Frauen so gut wie gar nicht indiziert.
[00:10:49] Das ist heutzutage glaube ich schon bisschen anders als noch zu meiner Zeit.
[00:10:55] Aber ich habe selbst erlebt oder immer wieder von Frauen gehört das eigentlich da gar nicht drauf eingegangen wurde wenn die Frau z.b. ihre erste Blutung hatte das ist ja eine Situation die auch beängstigend ist.
[00:11:09] Blut im Bett oder in der Unterhose oder wie auch immer das der erschreckt man sich als junges Mädchen erstmal wenn man denkt irgendwas ist jetzt kaputt gegangen ich verblute womöglich ich habe mich verletzt oder so.
[00:11:22] Wenn ein Mädchen Glück hat wo du vorher schon drüber gesprochen dass wir weiß okay das kommt auf mich zu.
[00:11:29] Ich höre oft dass so ein Mädchen dann erlebt dass die Mutter ihr einfach nicht Packung binden rüber schiebt und sagt ach jetzt gehörst du auch dazu ach jetzt bist du es bei dir auch soweit und sie dann damit alleine lässt.
[00:11:41] Das habe ich ja das habe ich eben auch erlebt dass es ihr so ein Tabus und Scham Thema war das gar nicht großartig drüber gesprochen wurde.
[00:11:51] Wären dann in der Schule wieder also ich war relativ spät dran so nach dem Motto ja Sportunterricht und so bist du auch dabei nee heute nicht ach du gehörst jetzt auch dazu und da musste ich erst das was gibt wo ich ein bist ja nicht dazu gehört habe und jetzt plötzlich auch dazu gehöre,
[00:12:06] lass es nebenbei so wurde es nebenbei so gesagt ja so ungefähr also gibt's auch so eine Ebene wo man praktisch dann dazugehört eingeweiht ist wenn man sozusagen seine erste Blutung hatte.
[00:12:21] Aber es gibt halt keine
[00:12:23] keine Vorbereitungen keine kein verarbeiten dass ich jetzt was verändert dass ich auch grundsätzlich sich was an Selbstverständnis verändert Frauen sind da total verunsichert das ist ihren Charme und Tabuthema ist dass das Recht gefeiert wird das ist was Tolles ist jetzt,
[00:12:38] Übergang ins Frausein zu erleben,
[00:12:41] und in früheren Kulturen wurde das richtig zelebriert also alle da gibt es richtig Übergangsriten,
[00:12:51] von einer Lebensphase in die andere und eben auch von Mädchen sein und Frau sein und diese archaischen Riten die finden eigentlich man drei Phasen statt also die erste Phase ist so dass man sich trennt.
[00:13:04] Von der alten Daseinsform
das ist eine Übergangszeit gib wo eben die Mädchen dann unter sich sind zusammen mit.
[00:13:14] Frauen die das begleiten und die die Mädchen einführen dann das Frau sein die Inhalt alles erklären die in sagen ok was über sich verändert die einfach da sind für die Mädchen damit sie.
[00:13:25] Die mich alleine ausgesetzt sind und nicht ihren Ängsten ausgeliefert sind.
[00:13:31] Das ist wie in den alten Kulturen wieso eine mystische Zeit die so abgekoppelt ist vom normalen Leben wo die man nennt das glaube ich auch rotes Zelt,
[00:13:42] gibt's unterschiedliche Begriffe dafür aber das hat sich mir eingeprägt rotes Zelt wo einfach die Mädchen die Frauen unter sich sind für ein paar,
[00:13:49] Tag oder Wochen und dann eben wenn sie geschult worden sind wenn sie.
[00:13:56] Sich damit vertraut gemacht haben was es bedeutet Frau zu sein was dann vielleicht auch die neuen Pflichten und Vorzüge sind dann werden sie wieder ins Leben entlassen als Frauen eben und dann haben sie auch andere.
[00:14:10] Andere Rechte andere Möglichkeiten in der Gemeinschaft zu sein.
[00:14:16] Und in der heutigen Zeit gibt es sowas z.b. Drachen in Zeit ist es gibt Frauen die bieten.
[00:14:23] Initiation szeiten an für Mädchen das ist sicherlich eine Möglichkeit dass man,
[00:14:31] meiner Tochter das ermöglicht dann sowas teilzunehmen.
[00:14:35] Und wenn nicht dann finde ich zumindestens wichtig dass Mütter einfach für die Mädchen da sind dass sie mit ihnen reden Sie vorbereiten auf die Zeit in die Angst davon nehmen vielleicht auch sagen dass es was schönes ist was Tolles ist Frau zu werden.
[00:14:48] Einmal im Monat zu bluten das
und dass ich jetzt in der Lage sind Kinder zu gebären dass sie an.
[00:14:57] Dass sie einfach dazu gehören dann Frauenwelt.
[00:15:02] Dass sie erfahren was was ist mit Sexualität auf sich hat wie man sich schützen kann.
[00:15:09] Da ist zum Beispiel eine Vorreiterin ann-marlene Henning ich weiß nicht ob du die kennst.
[00:15:14] Was ist eine Sexualpädagogin die hat auch viele YouTube Videos gemacht auch.
[00:15:20] Fernsehserien und die ist nunmal schwer Schulklassen reingegangen und hat Aufklärung gemacht genau für Mädchen und Jungs in dem Alter und.
[00:15:30] Hat den Fragen beantwortet und hat z.b. indiziert dass die Töchter sich mit ihren Müttern getroffen haben und die Jungs mit ihren Vätern,
[00:15:37] gesagt haben okay du kannst deine Mutter jetzt mal was fragen würdest du denn gerne wissen und oft wollen die Mädchen Mädchen wissen ja wie war denn dein erstes Mal,
[00:15:45] wie hast du Sexualität erlebt,
[00:15:47] also dass die Mütter auch bereit sind was man sich zu zeigen aus ihren eigenen Erfahrungen zu erzählen das ist glaube ich für Mädchen total wichtig Pionierarbeit.
[00:15:58] Wie heißt die Dame,
[00:16:01] ann-marlene Henning ann-marlene Henning und du hattest davor noch von so auch sowas gelassen so eine Initiation Prozesse auch noch jetzt gibt gibt's da kannst du kennst du da auch jemand der sowas macht oder.
[00:16:15] Ich kenne jetzt niemanden persönlich aber das nennt sich Drachen Endzeit Drachen Endzeit und wenn man das googelt findet man da bestimmt ist super.
[00:16:25] Ja ja habe ich meine wie kann man denn auch als als Eltern.
[00:16:31] Eine Tochter darin begleiten einen gesunden Reifungsprozess.
[00:16:36] Zu vollziehen und was jetzt schon paar Punkte genannt was ist wäre denn als Eltern wichtig.
[00:16:43] Wichtig ist ständig im Gespräch zu sein und so ihr sich eben auch zu zeigen also auch irgendwie gesagt dass Mädchen sich drauf das Mädchen drauf vorzubereiten was sie erwartet.
[00:16:55] Ihr von mir erzählen von meinen eigenen Erfahrungen und sie auch zu fragen was hast du für Fragen was macht ihr vielleicht Angst worauf freust du dich.
[00:17:05] Also einfach da zu sein präsent zu sein im Kontakt zu sein das finde ich total wichtig.
[00:17:13] Und dem Mädchen halt auch die Kompetenz zu geben also Kinder machen sich ja unglaublich viele Gedanken über alles und entwickeln auch unglaubliche Ängste und meine Mutter z.b.
[00:17:23] Ich habe immer das Gefühl auf die behandeln mich noch ein kleines Kind die hat gar nicht mitgekriegt dass es eine Veränderung gibt und dass ich,
[00:17:29] bin erwachsen zu werden mir Gedanken zu machen und die hatte glaube ich Angst davor was ist wahrscheinlich selber nicht erlebt hat.
[00:17:39] Und selbst wenn Kinder manchmal abweisend sind oder störrisch sind oder schwierig sind ich glaube es einfach wichtig am Ball zu bleiben und.
[00:17:48] In Kontakt zu bleiben immer wieder anzusprechen ohne zu ohne Druck zu machen aber einfach zu signalisieren ich bin da wenn du mich brauchst ich bin da wenn du Fragen hast wie geht's dir denn gerade damit also,
[00:18:01] von offenes Dasein,
[00:18:03] ja für oft ziehen sich glaube ich Mädchen auch zurück wenn du es geplant ist zu viel Druck oder meine Mutter möchte mir was aufdrücken wo ich noch keine gerade gar nicht bin ja.
[00:18:12] Boah dazu gehört dass euch eine Menge Achtsamkeit und Vorsicht jetzt habe ich mal eine spontane Frage du hast ja auch vorhin erwähnt dass,
[00:18:22] du auch Sachen übernommen hast von Muster Ängste eine Nachkriegsgeneration,
[00:18:31] findest du dass es heute für Eltern wichtig ist,
[00:18:35] auch ihre eigen hausaufgaben zu machen sich therapeutisch begleiten zu lassen um nicht auch unbewusst Dinge an die Kinder weiterzugeben es ist es nötig an sich zu arbeiten als Eltern,
[00:18:48] das ist in jeden Fall hilfreich,
[00:18:53] ich kam und es viele Eltern glaube ich merken das auch also die Kinder haben und merken dass sie sich überfordert fühlen merken sie einfach auch dass sie.
[00:19:03] Dass Sie was für sich tun müssen also ich habe teilweise Mütter in Therapie die haben in drei jährigen Sohn haben Angst vor seinen aggressionstypen,
[00:19:13] dabei wenn man sich das real anguckt ich meine drei bis vierjährige aus kann dir dann eine erwachsene Frau an haben also ist es eher die Angst er psychisch eingelagert weil die Frauen unter Umständen selber ihre Aggressionen unterdrücken.
[00:19:27] Oder eine schlechte Beziehung dazu haben und dem Kind gar nichts anbieten können sich spüren zu dürfen sich messen zu können Kinder wollen ja auch Grenzen spüren sie wollen Freiräume haben sie wohl noch auch Grenzen spüren und alt.
[00:19:42] Und ich glaube das ist gut sehr aufmerksam und achtsam zu sein mit Kindern einfach aufzuspüren was spiegeln mir die Kinder und das nicht abzutun da läuft irgendwas schief oder das Kind entwickelt sich falsch oder.
[00:19:54] Das ist gestört oder zu laut oder zu aggressiv sondern einfach auch,
[00:19:58] von mir bewusst zu machen dass Kinder immer auch ein Spiegel für mich sind Kinder energetisch oft genau das ausdrücken was ich in mir selber ab wäre,
[00:20:06] und ich glaube wenn man als Eltern da sehr aufmerksam ist dann dann merkt man auch an welcher Stelle man noch an sich arbeiten sollte und dann ist es bestimmt auch gut sich dafür Unterstützung zu holen. Ja danke.
[00:20:20] Diese,
[00:20:22] selbstachtsamkeit mit sich selbst ne also ich finde erst sollten Eltern Führerschein geben aber das ist ein anderes Thema okay Abend,
[00:20:34] die leben ja gerade jetzt ist es,
[00:20:37] Januar 2021 ist es jetzt gerade schon seit fast einem Jahr eine bemerkenswerte Zeit wo wir mit vielen Ängsten in Kontakt sind durch.
[00:20:46] Durch unsere äußere Umwelt durch die Medien durch durch dieses Virus und dann wie kannst du denn als Therapeutin,
[00:20:55] kannst du den Menschen dir zuhören oder zuschauen ein Tipp geben wie sie mit dieser Angst diesen Gefühlen umgehen können,
[00:21:04] die gerade entstehen
also da würde ich wieder auf die Prinzipien der Körperpsychotherapie zurückkommen Atmung Bewegung Stimmen aus.
[00:21:15] Natürlich ist es gut wenn man ein gegenüber hat natürlich ist es hilfreich in einer Gruppenatmosphäre Erfahrungen zu machen aber ich mag kann auch sehr viel für sich selber tun,
[00:21:27] also überhaupt erstmal ein Bewusstsein dafür entwickeln zu merken was macht die Angst mit mir was macht das mit meinem Körper was macht das mit meiner Atmung,
[00:21:37] ich mach das mit meiner mit meinem Stimmen Ausdruck und da gezielt dagegen zu wirken z.b. die Kundalini-Meditation zu machen also dafür zu sorgen dass die Lebensenergie in mir immer wieder aktiviert wird.
[00:21:51] Kann Atem übungen machen ich kann bioenergetische Übungen machen also ich kann auf jeden Fall auf der körperlichen Ebene.
[00:22:01] Was dagegen setzen auf Bewusstsein für das was es mit mir macht wichtig ist glaube ich auch so Oasen zu haben wo ich,
[00:22:11] noch Mensch sein da wo ich laufe Kontakt haben darf und wenn es halt im Moment mit den nächsten
[00:22:18] Menschen mit der Familie mit der mit den Partnern mit den Kindern
[00:22:22] dafür nicht total wichtig da eben auch bewusst im Kontakt zu bleiben weil oft entwickelt man solche Angst Haltungen dann ist plötzlich alles gefährlich dann könnt ihr ja auch mein Partner potenziell gefährlich sein oder meine Kinder,
[00:22:35] Und.
[00:22:39] Das da eben zu differenzieren und sich zu erlauben sich zu erlauben Bendig zu bleiben in Kontakt zu bleiben und Austausch zu bleiben,
[00:22:51] damit ich mir auch dann dich überhaupt erstmal bewusst bin was es mit mir macht das ich habe das Gefühl dass bei vielen Menschen ebenso alte Strukturen die sich entwickelt haben die vielleicht schon stückweit bearbeitet worden und.
[00:23:04] Aufgelockert wurden dass die sich halt wieder verfestigen.
[00:23:07] So als wenn man Rückschritte macht in der Entwicklung und das erlebe ich sehr stark auch bei den Menschen die zu uns in die Therapie kommen dass sie wirklich sehr sehr darunter leiden,
[00:23:18] dass man sich kaum noch berührt dass man sich nicht mal frei äußern kann dass mir ständig irgendwie eingeschränkt ist.
[00:23:27] Und da ist es ist total wichtig zu schauen was kann ich selber machen wie kann ich mich fühlen körperlich wie kann ich in Bewegung kommen.
[00:23:34] Wie kann ich meine Atmung vertiefen wie kann ich meine Stimme Raum geben wie kann ich meinen Emotionen Raum geben.
[00:23:43] Und was ich auch wichtig finde es auch in den wert darin zu sehen also or teilweise sind ja damit beschäftigt wie schrecklich das alles ist aber in jeder Krise.
[00:23:55] Versteckt ja auch eine Chance also ein Entwicklung Chance und so stark mit seinen Ängsten konfrontiert zu werden also auch mit seinen Lebens Ängsten mit dem Angst der Angst krank zu werden vielleicht daran sterben zu können seine Liebsten zu verlieren.
[00:24:09] Seine Existenz zu verlieren also das sind ja Urängste deaktiviert werden und das bietet natürlich auch die Chance da in der Tiefe zu lernen damit umzugehen.
[00:24:19] Wow das ist das ist das ist eine große Chance aber das klingt ganz schön ganz schön heftig also.
[00:24:26] Mit den Ängsten umgehen also ich meine da da braucht man ja auch eigentlich Unterstützung also das ist ja,
[00:24:32] wenn ich jetzt alleine in meinem Kämmerchen Hocke und nimm eine fundamentale Angst anschaue krank zu werden kann mich das ja schon,
[00:24:42] noch tiefer auch reinbringen vielleicht in die Angst in meine was was würdest du denn da empfehlen also.
[00:24:51] Klar man kann sich Unterstützung holen von Therapeuten wir bieten ja auch Therapie an also Einzel therapeutische Arbeit ist ja weiterhin möglich,
[00:24:59] und dann würde ich den Menschen empfehlen sich der therapeutische Begleitung zu holen.
[00:25:04] Okay und wenn man jetzt z.b. noch nicht bereit ist sich Begleitung zu holen hast du vielleicht mal eine,
[00:25:11] und Hahn irgend kleine Übung irgendwas einfaches was man für sich zu Hause machen kann um gut im Kontakt mit sich zu sein.
[00:25:23] Also ich finde wichtig sich zu erden da finde ich auch teilweise hilfreich mit Visualisierung zu arbeiten also bewusst den Kontakt zum Boden zu spüren mir vorzustellen dass ich mit der er in die mit der Erde verwurzelt bin.
[00:25:37] Da gibt es so Phantasiereisen die man glaube ich auch googeln kann wo Du tatsächlich.
[00:25:43] Die Vorstellung gehst du vor wolltest dich du ziehst Energie aus der Erde in dich hinein lässt sie in dir aufsteigen du öffnest dich nach oben für den kosmischen Raum nimmst frische kosmische Energie in dir auf.
[00:25:57] Erlaubt sie in sich in den Körper auszubreiten erlaubst dir tief zu atmen also wenn ich z.b.
[00:26:06] Dazu neige meine Atmung zu blockieren ist es empfehlenswert tief und verbunden zu atmen also ohne Pausen zu atmen.
[00:26:15] Okay.
[00:26:18] Also im Prinzip ist das ja auch Energie Arbeit zu sagen ich bin nicht nur hier in diesem kleinen Körper der sich immer enger anfühlt und immer angespannt das oder nicht öffnen mich in die Erde hinein in den Himmel hinein in den Raum hinein ziehe auch,
[00:26:33] Energie aus der,
[00:26:35] aus der Umgebung aus dem Kosmos aus der Erde und lass mich davon durchfluten lass mich davon heilen also meine Erfahrung ist das sowieso alisierung sehr große Wirkung haben.
[00:26:50] Wow das alleine hat sich schon jetzt ganz kraftvoll angefühlt es da mal rein zu spüren und das finde ich auch gar nicht so groß so schwer na das kann ja jeder für sich auch mal zu Hause anwenden sich Erden und,
[00:27:04] Aufsicht visualisieren die man sich Kraft zu möchte aus der Erde zieht und aus der Umgebung,
[00:27:10] das ist sehr wirkungsvoll das erleben wir immer wieder erreichen kann 10 bis 15 Minuten bewusst in diese Vorstellung zu gehen und dabei vielleicht zu atmen sich körperlich zu spüren ohne Veränderung.
[00:27:24] Zu bewirken Selbstwahrnehmung.
[00:27:29] Und genau in die Richtung wollen wir jetzt auch ein bisschen Eigenwerbung zu machen wir haben jetzt auch vor ein Programm zu entwickeln um Menschen genau dort zu unterstützen also eine Art online Programm wo ebensolche Übungen
[00:27:41] zur Verfügung gestellt werden in der Zeit wo man.
[00:27:45] Im nicht an solchen Selbsterfahrungsgruppen teilnehmen kann oder ein Ausbildung wo man genau das lernt dass man halt Werkzeug an die Hand bekommt mit sich selbst zur Arbeit,
[00:27:54] perfekt das ist das was die Welt braucht ja das meine ich ernst also das wird wir brauchen Handwerkszeug um gut für uns zu sorgen.
[00:28:04] Ja toll ich finde drei begeistert und auch.
[00:28:11] Total berührt mich diese ganzen Themen der Frau der Jungfrau,
[00:28:19] ich wünschte es würde vielmehr so etwas geben und bewusste Eltern bewusst darauf Frauen und eröffne das brauchen wir danke dass Sie mir diese Frage gestellt hast,
[00:28:31] es hat mich auch noch mal dazu gebracht dass etwas noch mal etwas tiefer mich damit zu beschäftigen,
[00:28:37] wie wichtig das eigentlich ist auch gerade in der heutigen Zeit sich an diese Möglichkeiten und diese Potenziale zu erinnern die ja in uns ruhen als Möglichkeit als Potential als Archetyp Fische.
[00:28:50] Kraftwerk die wir wieder aktivieren können uns ja und danke dass du auch von dir gesprochen hast und ich wünsche Dir und Euch dass noch viele Menschen zu euch kommen und.
[00:29:03] Einfach euch zu hören und euch ja viel von euch lernen können wie können Menschen dich und euch finden wenn Sie neugierig geworden sind.
[00:29:18] Wir haben eine Homepage www. Körperpsychotherapie Ausbildung minus berlin.de da findet man spezielle Saado und mich und unsere Körper psychotherapeutischer Arbeit,
[00:29:31] dann haben wir einen Institut Institut für Beziehungsdynamik in Berlin für unsere paar und Sexualtherapeutin Arbeit.
[00:29:41] Und für profam gibt es auch eine Homepage die heißt www.pro-fun.de können wir gerne alles verlinken.
[00:29:50] Super ja also.
[00:29:56] Danke schön ich bin nur ich bin weiterhin begeistert und berührt und ich ja ich habe alles schon gesagt also war mir eine große Freude danke schön danke mir auch.
[00:30:05] Music.

Buche jetzt Deine persönliche Meditation

Kontakt

Du hast eine Frage zu einer persönlichen Meditation oder eine andere Frage, dann kannst Du sie hier stellen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

Markus Fenske Logotype Sign

© 2019 - 2021 Markus Fenske - all rights reserved