Podcast

Christian Dietrich Opitz

Ich habe Christian meine 6 Kernfragen zum Thema Spiritualität gestellt:
1. Was beutetet Meditation für dich und wie meditierst du?
2. Was bedeutet Gott für dich?
3. Wie verbindest du dich mit Gott?
4. Wo wohnt die Seele?
5. Was bedeutet Erleuchtung für dich?
6. Was ist deine Mission hier auf der Erde?

Transskript:

[00:00:00] Music.
[00:00:10] Hallo und herzlich willkommen zu meinem Podcast Meditation und Heilung.
[00:00:14] Der Podcast für eine geerdete Spiritualität und ein gesundes und glückliches Leben ich heiße Markus und du findest mich und meine Arbeit auf der Seite Markus Fenske. Kommen,
[00:00:25] und diesen Beitrag gibt es als Video bei YouTube und als Hörversion überall wo ist Podcast.
[00:00:32] Heute habe ich die Freude dir Christian Dietrich Opels vorzustellen Christian ist ein Mann der in ganz vielen Bereichen forscht und publiziert
[00:00:41] erst ein Buchautor der über befreite Ernährung befreite Atmung und die Tragweite von Protein in unserer Ernährung in seinem neuesten Buch geschrieben hat.
[00:00:53] Und aktuell forscht er auch daran wie wir unsere Umwelt schützen können vor z.b. der 5g Strahlung und anderer Strahlung und Christian ist da auch ein,
[00:01:05] sehr spiritueller Mann der sich sehr viel mit der vedischen Kultur beschäftigt hat und anderen alten Kulturen.
[00:01:12] Und deshalb war es für mich eine große Freude dass er sich Zeit genommen hat.
[00:01:17] Meine 6-Kern Fragen zum Thema Spiritualität zu beantworten von daher wünsche ich dir viel Spaß mit dem Interview auf geht's.
[00:01:29] Also mein Podcast ist damals entstanden weil ich einfach Menschen die auch nehmen.
[00:01:35] Spirituellen Weg sind auf Emma Kenntnis Weg Antworten liefern wollte von Menschen die wirklich Erfahrung haben.
[00:01:42] Was ist wirklich schnell Konstanz ist die Erde ist und dass es bei falschen Menschen habe ich mich entschlossen Experten zu fragen wie sie mit bestimmten Sachen umgeht.
[00:01:54] Daher ist es ein steiniges meine erste Frage an dich ja was bedeutet Meditation für dich und die meditierst du.
[00:02:05] Meditation es ein derart,
[00:02:10] umfassender Begriff das ist so ein bisschen die Ernährung Medizin oder Politik das sagt,
[00:02:19] navigiere mich über die spezifischen Ausrichtung Inhalte und Qualität aus und in der heutigen Zeit
[00:02:28] mit dieser mentalen überbeschäftigung die wir haben mit dieser unfassbaren Informationsfülle die wir haben halt ich zunächst mal sinnvoll
[00:02:40] dass man sich Zeit nimmt für bewusstes präsentes Nichtstun.
[00:02:46] Das mag man Meditation nennen aber ich denke das Richtige ist eben hier erstmal rein für eine basale Gesundheit Psycho Gesundheit
[00:02:57] das Zeiten des Nichtstun enorm wichtig sind und
[00:03:02] eine Zahl die ich immer wieder gerne ersehen habe weil sie so eindrücklich ist es ist was uns die moderne kognitionsforschung er sagt dass ein Mensch heutzutage
[00:03:13] 2 Monaten visuell so viel Information registriert wie im 18 Jahrhundert in seinem ganzen Leben,
[00:03:22] subtil.
[00:03:26] Dann gibt es auch einen Erfahrungswert den ich in den letzten 20 Jahren immer mehr gemacht habe und das.
[00:03:39] Folgender da kommen Menschen zu mir und die kommen zu mir weil sie denken ich kann ihn irgendwelche heißen Tipps geben zu Ernährung.
[00:03:47] Sie haben Gesundheitsprobleme aber dann stelle ich fest die wissen schon ganz viel über Ernährung die ernähren sich auch gut und die machen morgens ihre Yogaübungen und.
[00:03:55] Ganz vieles scheint gut zu sein aber es wird nicht sie nehmen Mikronährstoffe ein und sie hat trotzdem Mangelerscheinung,
[00:04:02] an genau diesen Mikronährstoffen und die Einnahme spiegelt sich auch nicht im Blut im Urin sie haben einfach mal,
[00:04:08] und wir haben wirklich auch Probleme gesundheitlich diese mit der Ernährung so könnte man denken ich haben soll
[00:04:15] aber dann lasse ich mir einen Tagesablauf beschreiben und die sind halt von morgens um 7 Uhr bis abends um 10 Uhr an ihren digitalen Geräten mit kurzen Pausen
[00:04:24] und die kennen das überhaupt nicht mehr spazieren zu gehen ohne Handy und die hängen abends noch wenn sie schon im Bett sind bei Facebook und instagram,
[00:04:33] Und wenn diese Leute dann mal ihren Bildschirm Konsum Konsum drei bis vier Stunden täglich reduzieren dann sagt auf einmal wieder die Assimilation der Nahrung und Sie müssen Garnierung verändern
[00:04:47] aber sie kann Nahrung wieder verehrten
[00:04:50] das habe ich also auch ganz oft gesehen dass ich bin der Meinung das einfach Zeit zum bewussten Nichtstun erstmal unglaublich wichtig ist und da sind wir ja schon eigentlich bei der,
[00:04:59] in Anführungsstrichen höchsten Form der Meditation mehr wie sagt man im Zen einfach sitzen
[00:05:04] Tool shikantaza Lauda sasaeng sitzen.
[00:05:10] Lass es wenn du einfach da bist und es gibt keine Aufgabe zu bewältigen es gibt nichts was dich herausfordert es gibt kein Problem zu lösen,
[00:05:19] kannst du das überhaupt und was man da natürlich sehr schnell feststellen kann ist.
[00:05:25] Dass wir das gar nicht gut können und dass dieses dauernde Momentum von.
[00:05:30] Probleme lösen Aktivität Zielorientierung und stair Art begleitet.
[00:05:38] Dass wir eine ganze Weile mit einfach sitzen verbringen können damit sich das mal ein bisschen aus Volt und hier glaube ich ist ein ganz essentieller Wert von Meditation.
[00:05:49] Erstmal auf dem selbst Konfrontation damit wie wahnsinnig hier eigentlich sind in dieser
[00:05:57] informativen Hyperaktivität das ist ja nichts gesundes
[00:06:01] das trägt ja auch nicht zum Wert des Lebens bei wenn dauernd
[00:06:08] dieser abstraktions Film weiter läuft obwohl es gerade nichts zu tun gibt und das wenn das auch nicht ein kreativer Prozess abstrahieren kann ja sehr gut sein auf das Höhe über Sachen nachdenken könnte jetzt nicht im Moment statt impfen ja auch deine Kreativität beispielsweise im entwerfen realer Lösung soziale Gegebenheiten
[00:06:27] ganz vieles unserer Gedanken sind ja einfach Ketten von hauptsächlich Gedanken über andere Gedanken,
[00:06:35] Dämmwert fürs real Leben nur das und einfach mal die Konfrontation damit dass das so ist und sich davon nicht abzulenken mit der mit dem nächsten Entertainment und mit dem nächsten was man tun kann ich finde das enorm wertvoll
[00:06:49] und an eine interessante Erfahrung nicht da vor vielen Jahren gemacht habe da habe ich mal solutreans gemacht einem Lehrer der kam aus der seine Tradition und da gabs halt.
[00:07:00] 9 Perioden am Tag mit sitzt und du kommst an die Wand nah und dazwischen Gehmeditation und der ganze Tagesablauf war extrem strukturiert.
[00:07:11] Und dann hat die jemand angesprochen mal zurück gesagt ja.
[00:07:15] Aber wenn spricht doch so von der Strandhalle der Freiheit und eins und dann meinte er wenn du in totaler Struktur dich nicht spontan und frei erleben kannst.
[00:07:27] Dann bist du nicht spontan und frei und das war für mich so ein ganz tiefer Hingucker wo ich gesagt habe.
[00:07:36] Dann bin ich offensichtlich nicht frei denn ich habe mich auch da gefühlt wie im Knast oder so und bin nur deswegen mich abgehauen weil das ist mir zu peinlich gewesen wäre der einzige zu sein der aufgibt
[00:07:46] keine richtig gut überzeugende Ausrede angefangen.
[00:07:53] Aber ich bin halt dann da geblieben und dann irgendwann habe ich gesehen es ist nicht die Struktur es ist nicht dass wir nur einmal am Tag auf die Wand gucken.
[00:08:03] Es ist nicht das diese verdammte Glocken mir sagt wann ich duschen soll wann gegessen wird wann die da Zeit das um sendung zu meditieren.
[00:08:11] Es ist mein Geist der nicht frei ist und er deswegen glaubt,
[00:08:18] Nettetal hedonistische Freiheit zu brauchen wo er immer machen kann was er will damit ich mich frei fühlen kann das ich habe meinen eigenen Wahnsinn mal ganz gut kennengelernt.
[00:08:29] Dadurch also ein Aspekt meines Wahnsinns zumindest und ich finde nach wie vor einfach da zu sein.
[00:08:39] Und zu sitzen und nichts zu tun unheimlich wichtig.
[00:08:46] Erstmal für eine basale schon dass ein Ausgleich eine gewisse Ausgeglichenheit zum selber Aktivität und dann kann das eine Basis sein für.
[00:08:58] Selbsterforschung über was ist Wirklichkeit werde nicht wirklich in all dem was fluktuiert was kommt und geht meine Gedanken meine Gefühle meine Vorstellung vom Leben.
[00:09:12] Meine Ideen über das Leben meine vielen Ideen darüber was sein soll und was nicht sein soll.
[00:09:19] Das hat sich schon so verändert seit ich auf der Welt denn das hat sich schon so verändert in den letzten Jahren meines Lebens und doch ist da irgendein.
[00:09:28] Eine konstante irgendwas was ich ich lerne ist immer da.
[00:09:33] Was ist das wirklich was ist das wirklich alles gib mir eine Antwort die man sich geben kann aber die Frage kann immer weiter gehen aber damit diese Frage immer weiter.
[00:09:43] Auch präsent sein kann ist so eine gewisse.
[00:09:46] Stille und so eine gewisse Loslösen von dieser Hyperaktivität dann des Geistes meiner Ansicht nach sehr wichtig und da habe ich für mich diese beiden essentiellen.
[00:09:58] Faktoren von Meditation.
[00:10:00] Einfach mal nichts tun und mit dem Nichtstun und mit dem undefinierten Raum des Nichtstuns freundschaftsschiessen.
[00:10:09] Ich bin nicht weil ich tue ich bin nicht weil ich Probleme löse ich bin dann ich bin.
[00:10:14] Also dich wie wäre das denn zu sein einfach genug es,
[00:10:21] und ich werde es aber nicht realisieren wenn ich mich nicht ab und zu mal so verhalte als wäre das so wenn ich immer so verhalte als wäre Leben nur sinnvoll und gut wenn ich tue.
[00:10:31] Dann wird es halt auch meine Wahrnehmung von Leben bestimmen.
[00:10:36] Ja danke schön eine große Frage kommt jetzt was bedeutet Gott für dich
[00:10:45] Mark Webber so schön gesagt hat Gott schuf den Menschen nach seinem Ebenbild und der Mensch als echter Gentleman gab das Kompliment zurück ja
[00:11:00] also.
[00:11:10] Es gab auch einen sehr schönes Gebet von diesem christlichen Mystiker Meister Eckhart der im 13. Jahrhundert gelebt hat
[00:11:18] und der aufwuchs natürlich in der katholischen Religion aber dann irgendwann als junger Mann
[00:11:25] festgestellt hat dass was immer Gott sein mag,
[00:11:28] nicht das sein kann was er sich da vorstellt und dann hat er diesen das mal als Gebet formuliert Herr befreie mich von dir damit ich dich wirklich finden kann,
[00:11:39] und ich sollte das so wie viel denn alle unsere Gedanken über Gott verschwinden.
[00:11:47] Was dann übrig bleibt es Gott denn was wenn es wenn es eine ultimative absolute Wirklichkeit gibt kann die auf gar keinen Fall von dem abhängen was ich glaube und was ich gedanklich darüber formulieren,
[00:12:01] und am damit ist für mich auch klar ist es gibt auf jeden Fall eine absolute Wirklichkeit.
[00:12:11] Denn wenn es die nicht gäbe.
[00:12:13] Könnte ich überhaupt nicht wahrnehmen das ist relative Wirklichkeiten gibt es wenn man sagt alles ist relativ widerspricht man sich damit selber denn damit behauptet man Relativität sei absolut.
[00:12:23] Da kommen selbst unserer Sprache nicht umhin alleine durch Logik das muss eine absolute Realität geben.
[00:12:31] Aber wenn ich dann anfangen über diese absolut verität nachzudenken werde ich wahrscheinlich dazu neigen hier meine Eigenschaften zuzuschreiben.
[00:12:40] Und dann haben wir den liebenden Gott den strafenden Gott eine Mischung aus beidem aber es wird immer irgendwie so eine Art übermächtiges aber immer noch persönliches Wesen sein.
[00:12:51] Ich glaube das sind bestenfalls hilfst Konstrukteur die vielleicht helfen können dass man sich auf so eine.
[00:12:58] Forschungsreisen strigilis suche macht vielleicht kann das auch Menschen Halt geben so psychologischen Halt geben das mag sein
[00:13:05] vielleicht ist das auch wichtig aber wenn ich wirklich herausfinden will was Gott ist ist es wichtig von einem Vorstellung von Gott.
[00:13:15] Lust zu kommen meiner Ansicht nach sehr schön findet man das auch widergespiegelt in diesem Rahmen 6.
[00:13:23] Philosophien die das ausmachen was man heute irgendwie etwas grob Hinduismus nennt weißt du was wir Hinduismus nicht wirklich gibt aber es gibt diese alten Leben die seite vedische Tradition war auch das Yoga herkommt und das fängt an.
[00:13:38] Mit ja im Grunde genommen so einer Folklore Religion wo die Menschen sich am Götter senden Schutz für Segnung nach Unterstützung IV leben und dann auch Vergabe geben und Alter.
[00:13:51] Irgendwann nach sowie das Kind ja irgendwann Teenager wird und die Autoritäten der Eltern auch in diesem Ausmaß zurückweist.
[00:13:59] Kommt dein eben auch das Bewusstsein reift und der Mensch sich nicht mehr fühlen will als sei abhängig von Gottheiten sowie Odysseus
[00:14:07] keltische Mythologie der dann auch gesagt hat ich habe vorher mich meine Liste sieht und so sehr an die Götter nicht mehr so recht glauben konnte und so gibt es in den Läden dann die weiche schicker Philosophie ähnlich wie auch bei den Griechen Uhr
[00:14:20] gesagt hat hör mal auf dich an die Götter zu senden oder an den einen Gott das bringt nichts Du musst dein Leben schon selber in ihren,
[00:14:26] gutes Leben zu haben hat zu tun mit einem achtsamen Umgang also Epikur war im Grunde genommen sondern antik achtsamkeitslehrer ist auch die weiche Schiefer Philosophie
[00:14:37] Ostern und seums diesseitige Leben geht und wenn das mal eine gewisse Substanz hat und gewurzelt hat in den Menschen dann kommt nach und nach die Spiritualität wieder.
[00:14:48] In verschiedenen Abstufungen und das endet dann in der sechsten Philosophie wehland H&W Tante heißt wirklich das Ende des wissen.
[00:14:56] Oder auch das Ende der denen weder und an Tharandter ist das Ende mal wieder als der wissen und das Ende des Wissens heißt eben auch hier beginnt das Eintauchen in oder die Möglichkeit die Einladung dazu direkt.
[00:15:12] Zurückzufinden in die Erkenntnis der Wirklichkeit warum weil wir die nämlich schon immer sind weil Gott nichts irgendwas ist da draußen irgendwo anders.
[00:15:22] Auch Himmel und was weiß ich andere Welten wo finden die statt wenn ich sie wahrnehme finden Sie meinen Rust sein statt.
[00:15:29] Und am in Vedanta wird dann im Grunde genommen das ganze was vorher war integriert aber auch negiert im Sinne von gut das sind alles Modelle,
[00:15:39] wie kann eine Weile helfen aber halt dich nicht an den Modellen schätzt und was übrig bleibt ist es formlose das undefinierbare.
[00:15:49] Was aber umso realer ist gerade weil es nicht mehr im Tal definierbares und.
[00:15:56] Da fängt dann laut Derwisch Tradition eben an wirkliche man könnte sagen Selbsterkenntnis oder Gotteserkenntnis zu reifen
[00:16:05] und da gehört dann auch alles mit dazu wie diese wunderbaren unfassbaren Intelligenzen und Kräfte die das Universum hervorbringen und so geniale Struktur die man überall sieht und
[00:16:16] das ist einer aber all das ist Teil oder geborgen in einer absoluten Wirklichkeit,
[00:16:23] die man nach und nach als sein eigenes sein realisieren kann und das für mich der befriedigendste Gottesbegriff zu finden ich habe am.
[00:16:34] Nie so ganz freundschaftlich bin ohne Religion aufgewachsen das war vielleicht nicht schlecht und war ich unbelastet ne aber ich gucke nie ganz Freundschaft schließen können damit
[00:16:43] ist der Mensch immer dieses begrenzte Individuum ist und Gott irgendwie das andere.
[00:16:50] Das kann man sich ja nicht erleben sicherlich haben viele Mystiker auch sowas erlebt.
[00:16:55] Und ich frage mich solche Erfahrungen sind nicht wahr aber ich glaube sie sie haben noch eine gewisse Grenze und an
[00:17:04] echt erkennt echt die Selbstverwirklichung von der ich glaube dass sie wirklich es ist für mich noch etwas größeres ist die absolute Wirklichkeit als das eigene was wir wirklich sind zu werden.
[00:17:19] Absolute Wirklichkeit das was wir sind zu realisieren klingt sehr kraftvoll,
[00:17:29] meine nächste Frage wurde darin die Lichtung gehen ja wie verbindest du dich mit dieser absoluten Wirklichkeit also das ist ja erst um tägliche Praxis sagen,
[00:17:40] ich würde sagen wenn ich z.b. jetzt.
[00:17:45] In mir spüren würde ich will nich für mich mit der absoluten Wirklichkeit verbinden.
[00:17:52] Und welchen Voraussetzungen gehe ich da aus von welchem ich gehe ich aus und von welcher Vorstellung von der absoluten Wirklichkeit nah am.
[00:18:02] Ein Lehrer der für mich mal,
[00:18:05] ich mich immer noch sehr wertvoll ist und von den ich glaube dass er sehr tief absolute Wirklichkeit gefunden hat realisiert hat,
[00:18:14] werde mal gesagt der Sprit für den Sieg ist die ist die Frage nach der kürzesten Verbindung zwischen einem.
[00:18:25] Denn wenn ich frage wie komme ich von A nach B setze ich voraus A und B sind auseinander.
[00:18:34] Also ist die diese Praxis der Selbsterforschung.
[00:18:39] Was stell ich mir in meiner Vorstellung und vor allem in der geführten Vorstellung das muss ja nicht so sehr mental kognitiv ausformuliert sein sondern.
[00:18:50] Was fühle ich als Barriere.
[00:18:53] Was fühle ich was mich davon abhält absolute Wirklichkeit zu sein also so wie.
[00:19:00] Der Umstand dass ich körperlich ein Mann bin.
[00:19:04] Der ist ja auch ein unverrückbare Umstand und wenn ich jetzt in der Situation wäre aus irgendeiner versuchen heraus dass ich das nicht so genau wüsste.
[00:19:12] Ist das würde mich irritiert er weiß vielleicht irritieren ist wenn man nicht weiß ist man Mann Frau oder irgendwas.
[00:19:19] Dann müsste ich ja nicht man sein erreichen da ich müsste mich auch nicht mit Männlichkeit verbinden,
[00:19:29] und ich musste schon gar nicht zu ihr beten was würde mich davon abhalten zu erkennen ich bin man das wäre sehr direkt auf diese Weise und das ist zu viel,
[00:19:38] für mich die Praxis ist diese Art von Selbsterforschung und die ist auch sehr tief für mich bekomme ich gefühlt Schmidt
[00:19:47] Hingabe ist ja was man ja oft in der Sprit meditiert auch findet in der müsste die Hingabe an Gott die wirkliche Hingabe ist.
[00:19:56] Der Verzicht auf diese mentalen Konstrukte oder wirklich zusehen okay in meinem Geist.
[00:20:05] In meinem gefühlten erleben da gibt es wieder dieses ich bin begrenztes
[00:20:11] Individuum ich bin getrennt von Gott absolute Wirklichkeit ich bin
[00:20:16] irgendwas ich muss erst noch und dann kann man ja so wie ich bin auch so ein Listen Machertyp möchte mir auch so vor was ich noch alles ab danke buchhalter Mentalität einfach von meiner mentalen Konditionierung ich bin so aufgewachsen und immer
[00:20:34] sehr prägt und am es wenigstens immer günstig aus meiner Sicht das bevor man sich.
[00:20:42] Auf dem auf dem spirituellen Suche macht oder in der Sporthalle Praxis ein geht auch sehr klar realisiert.
[00:20:50] Von welchen Voraussetzungen gehe ich jetzt aus und was ist wie kann ich meditieren oder wie kann ich beten oder wie kann ich irgendwas in der Richtung machen wenn ich von kein.
[00:20:59] Meiner mentalen Voraussetzungen ausgehen.
[00:21:03] Was ist Gott wenn ich weiß dass ich Gott nicht im Wissen erfassen kann also in den mentalen Wissen im Modell haftendes,
[00:21:15] was ist ein Gebet was da Meditation.
[00:21:19] Was ist gewaltig.
[00:21:26] Gleichzeitig auch recht Silke weil viel Arbeit wegnimmt so
[00:21:36] für mich ist das auch ein Prozess und es ist auch durchaus es braucht auch Widmung es braucht auch eine Art von Disziplin nur die Frage ist immer worauf richtet sich,
[00:21:46] die Wirtin und die Disziplin
[00:21:48] Und wenn sich jetzt die Windung die umstrittenen Wachstum darauf richtet dass man irgendwelche Modelle ab arbeitet was man dann versucht
[00:21:59] alle möglichen bestimmten Erfahrungen zu erreichen.
[00:22:04] Dann kann man sich sehr lange sehr beschäftigt halten und die Spritze Herrn Traditionen bieten ja auch reichhaltig dann da sich abarbeiten kann und es mag alles auch nicht von heute ich sag nicht dass ich nicht,
[00:22:18] ich sage mich nicht persönlich irgendwann als ich auf Lehrer gestoßen bin.
[00:22:24] Die diese Direktheit angeboten haben und die das für mich glaubwürdig verkörpert haben.
[00:22:29] Habe ich mich gefragt okay und was ist wenn ich mich auf dieses direkt da einlasse und was ich da zum Beispiel auch festgestellt habe also ganz viel meiner eigenen Praxis hingeht das ist wie tief in mir.
[00:22:43] Eigentlich ein Tabu existiert hat wirklich frei und glücklich zu sein.
[00:22:50] Das ist gar nicht das gar nicht erlaubt also wenn ich jetzt echt habe arbeite und ich erfülle alle möglichen Ideen darüber nach ob Leute oft versuchen zu erfüllen,
[00:23:05] dann vielleicht irgendwann in 30 Jahren mal ok names.
[00:23:10] Aber dieses unmittelbare dieses direkt da das hat es schon fast was freches so.
[00:23:16] Das geht doch nicht das war das Preise eben auf all meine meinen persönlichen Konditionierung nicht viel auch damit zu tun hatten die alles was Gutes im Leben muss man sich echt schwer verdienen.
[00:23:30] Das Glücklichsein eigentlich so eine inhärente tatsache ist also jetzt nicht immer zwar das Hochgefühl sondern dieses tieferer dass das unsere Wesens Natur ist das daraus sehr provoziert.
[00:23:44] Und ich habe dann zum Beispiel in diesem Heim Lehrer aus öfter mal solche Dialoge ehrlich gesagt habe ich Arsch
[00:23:50] du bist wahrscheinlich weiß nicht in dieses Leben gekommen schon seit fortgeschritten aber das ist dann das Ergebnis Reinkarnation und wenn man vor der Typ war sein letzten drei lebende da
[00:24:02] dann ist das schon okay wenn man dann so leuchtet unglücklich ist und
[00:24:07] na du gesagt wenn ich mich für fortgeschritten halten würde hätte ich noch einen langen Weg vor mir.
[00:24:13] Weil auf diese Idee dessen Individuum an ein Individuum ist fortgeschritten als andere auch das sieht alles letztenendes mentale Konstrukte
[00:24:23] nicht dass die komplett falsch sind aber sie haben ihre Grenzen zu beschreiben nicht über Wirklichkeit und warum.
[00:24:30] Ja also sind nur rund um eine gewisse Disziplin Dad die braucht auf jeden Fall also.
[00:24:35] Am meisten Leute mit Sicherheit ich auf jeden Fall für mich nach wie vor auf dem Weg den ich praktiziere und vertiefe.
[00:24:44] Aber ich nehme mir das Recht heraus tatsächlich meiner meine Praxis und meine Lippen und direkt darauf zu sich.
[00:24:53] Das alles was Gott absolute Wirklichkeit Erleuchtung genannt wird dass das.
[00:25:00] Ursachen los anfangs los meine Wirklichkeit ist die Wirklichkeit von jedem von jedem Lebewesen.
[00:25:08] Und ich niemand das auf eine Art verdienen musst du dir Menschen das oft so empfinden.
[00:25:15] Und das ist einfach zu entdecken ist also einfach also im Sinne von unmittelbar zu entdecken ist.
[00:25:27] Ja ich bin geflasht und zwar gut weil ich habe echt bin auch schon ganz vielen Jahren in einer Reihe von Bhakti Yoga drin ich merke seit Jahren
[00:25:45] eine Billion in der Haare gibt es irgendwo hier nur im ZKM,
[00:26:00] deswegen tue ich das richtig gut.
[00:26:02] Das rausnehmen
[00:26:10] runder Designer Christian Achtbeiner
[00:26:14] Umfahrung Kids wo wohnt die Seele
[00:26:23] also ich finde das ist eine interessante,
[00:26:31] ja Aussage gibt die Menschen im Grunde genommen unbewusst machen transkulturell überall auf der Welt der Menschen auf sich zeigen zeigen Sie auf den Herzbereich.
[00:26:42] Und jeder meiner Maharshi auch sehr deutlich ausgeführt hat und es ist tatsächlich auch was was ich beobachtet habe wenn sie aufs Herz zeigen ist es oft nicht ganz zentral sondern leicht auf der rechten Seite.
[00:26:56] Und da gibt es ja in der wirklichen Tradition dieses Zentrum Merida ja grantyn Hase dieser Knoten des des Herzens Rita ja meist der wirkliche das selbst dieses selbst oder.
[00:27:08] Dann dieses Herz und bedeutet eben wenn man so will der körperliche Ankerpunkt von selbst von der Seele und auch was von der rechten Seite
[00:27:19] vom Herzen ausgeht ist ja auf der physiologischen Ebene ist ja der Sinusknoten der Sinusknoten aktiviert er den Herzschlag.
[00:27:28] Sehr stark wird aktiviert von der rechten Seite nach links und die größere Masse Sohnes herzblumen setzt und das sind zwei interessante Hinweise irgendwie darauf dass wenn wir es über den Körper definieren wollen irgendwie ein Sitz von Bewusstsein gibt
[00:27:42] der offensichtlich was zu tun hat mit diesem Zentrum auf der anderen Seite würde ich auch sagen dass unsere wirkliche Natur
[00:27:52] nicht wirklich an Raum und Zeit und Ort in dem Sinne gebunden ist aber da wir nun mal auch mit diesem wundervollen Körpern hier rumlaufen
[00:28:00] so als Ankerpunkt als Bindeglied und dann vielleicht auch damit wir die Fähigkeit haben uns gut körperlich wahrnehmen zu können scheint es mir so zu sein.
[00:28:10] Das der Herz der Herzbereich da so eine zentrale Rolle hat okay.
[00:28:18] Was wünscht man Sonnenbad im baisert arvena leuchtung was bedeutet denn Einrichtung für dich
[00:28:27] das kann ich dir irgendwann mal Sachen weiter so grässlich sagen aber ich
[00:28:40] hatte für mich das Glück ein paar wenigen Menschen zu begegnen von den ich glaube dass die da angekommen sind.
[00:28:50] Ich habe auch mit denen Kontakt und würde mal sagen was diese Menschen ausmacht ist.
[00:28:59] Ein.
[00:29:01] Ein wirklich existenziell konfliktfreies da sein also das dass Frieden und.
[00:29:10] Glück Glückseligkeit glücklich sein dass das für diese Menschen etwas ist ist es einfach.
[00:29:17] Gegeben das ist nichts wofür sie irgendwas brauchen.
[00:29:22] Also dieser erste Lehrer der mich da vor 24 Jahren begegnet bin der hat am zwischen fortgeschritten parkinson.
[00:29:30] Und zittert halt rum und wackelt und wie das eben so ist aber ich kann spüren dass ihm das überhaupt nichts ausmacht.
[00:29:37] Und nicht weiter dissoziiert ist und das unterdrückt oder irgendwie verleugnet oder irgendwas nein.
[00:29:46] Der hat keinen Konflikt mit den Verläufen des Lebens weil ich habe das auch damals erlebt als ich viel Zeit bei ihm verbracht habe.
[00:29:55] Nimm ein Beispiel was ich eines Tages erlebt habe so in Kalifornien.
[00:30:02] Der Susan Zentrum uns auf dem Gelände wir Zentrum haben da kann man auch sehr preiswert wohnraummieten und es haben viele Leute gerne gemachten,
[00:30:10] Santa Cruz Kalifornien ansonsten sehr teuer und als ich dann Daniel Zimmer gemietet habe da wohnte auch ein Ehepaar die haben da gewohnt weil sie sich das eben leisten konnten dort.
[00:30:22] Und die Frau.
[00:30:24] Die hat zwar zu dieser Sprit für eine Organisation gehört aber ihr Mann war dann ganz scharfer Kritiker der hat nur da gewohnt weil es eben preisgünstig war aber der hat diesen Lehrer immer ganz scharf kritisiert,
[00:30:38] da dieser Mann war also eher so evangelikale christlich orientiert und für den war also alles was du mit indischer Mystik zu tun hat Ruffy Teufelszeug,
[00:30:47] und diesen missfallen hat er auch manchmal verbal deutlich Ausdruck verliehen für alle hörbar so
[00:30:58] und am 1 Tages wurde dieser Mann sehr krank und war bettlägerig.
[00:31:04] Und seine Frau musste arbeiten konnten sich das nicht leisten auf das Einkommen zu verzichten.
[00:31:09] Und dann ist dieser spirituelle Lieder der von diesem Mann ja immer so verbal übel kritisiert worden ist jeden Tag in das Haus gegangen.
[00:31:18] Das Haus geputzt sterbst die Katze versorgt der hat die Pflanzen gegossen wer hat Essen gekocht.
[00:31:23] Des Apotheke gefahren und hatte man seine Medizin gebracht hat gesehen ob da irgendwas braucht ich habe das nur zufällig mitgekriegt weil ich ihn eines Tages darf aus dem Haus gehen sie was machst du denn hier das ist doch das Haus von dem
[00:31:37] Adam erzählt ja das kranke brauche ich jeden Tag gemacht.
[00:31:41] Einfach so und dann habe ich ihm gesagt ich habe aber aber der Typ der hat doch immer so gegen dich gewettert.
[00:31:50] Und mein Lehrer hat mir dann gesagt wenn wir alle das eine selbst sind warum da nicht Menschen so behandeln als wäre das wirklich wahr.
[00:31:59] Das war's für ihn
[00:32:02] das war ganz schlicht kein Aufhebens der hat das auch nicht an die große Glocke gehängt und durchdachte ok da kann ich mir jetzt noch die ein oder andere Scheibe von abschneiden
[00:32:13] diese dieses ganz unspektakuläre indem dir das hat er braucht Hilfe also helfe ich ihm.
[00:32:22] Alles andere spielt keine Rolle ich würde sagen so was ist
[00:32:28] ich mich im recht überzeugen bis Anzeichen davon dass da jemand in den Bewusstseinszustand lebt der irgendwie anders ist als das man in seinen Konditionierung gefangen ist dieser Typ hat auch seine Konditionierung.
[00:32:42] Natürlich jeder hat seine Konditionierung das ist auf der Ebene von KörperGeist Nervensystem glaube ich auch nicht anders möglich,
[00:32:51] aber völlig frei zu sein.
[00:32:54] Innerhalb dieser Konditionierung nicht an sie gebunden zu sein Glück und Zufriedenheit nicht von ihnen abhängig zu machen
[00:33:02] das ist für mich was das würde ich als zumindest eine wesentliche Facette von Erleuchtung beschreiben
[00:33:09] und in ein paar Menschen habe ich das erleben können das ist was tatsächlich gibt.
[00:33:15] 071 Wetterzustand.
[00:33:23] Übersetze okay was ist deine Mission hier auf der Erde Christian John.
[00:33:37] Ich würde sagen das wichtigste erst einmal ist bei mir selbst anzufangen ich hatte früher viele missionarische Größenideen
[00:33:50] und habe dann aber irgendwann gemerkt warum habe ich diese Ideen
[00:33:54] teilweise natürlich meine ich die Probleme in der Welt auch berühren aber teilweise eben auch
[00:34:01] weil ich es vermieden habe bei mir selber anzufangen und dann stellvertretende mausen erstmal die Welt retten wollte und andere Menschen und so weiter,
[00:34:10] Weißbier mein bei mir selber nicht so gut hinbekommen habe und ich würde mal sagen das größte Geschenk was ich in der Welt machen kann ist
[00:34:18] bei mir anzufangen und mich zu bereinigen von meinem eigenen Kram der mich begrenzt und reaktiven Mustern gefangen Geld und all das.
[00:34:31] Aber innerhalb dessen dass das meine Priorität ist ja würde ich sagen.
[00:34:40] Mein Leben ist so verlaufen dass ich immer wieder Dinge entdecken durfte die
[00:34:46] sehr wertvoll sind sei das für die Gesundheit oder wo er nicht im Moment arbeitet wo es auch so um um ökologische Themen geht und wie können wir Natur schützen an vor
[00:34:58] Elektrosmog und 5g und Radioaktivität und Umweltverschmutzung Moment so,
[00:35:03] Forschungsprojekt für die Liebsten ihre Zukunft am wenn ich auf Dinge treffe die,
[00:35:10] wertvoll sein können für das Leben dann einfach so gut wie ich kann das zu teilen mit anderen.
[00:35:17] Und dabei hoffentlich immer weniger bisschen schon dogmatisch unterwegs zu sein und hoffentlich immer mehr einfach Angebote machen zu können so dass Leute dann frei wählen können was sie davon möchten.
[00:35:28] Wenn man so will könnte ich sagen fühlt sich das an Bison gibt's Mission ja.
[00:35:34] Sehr sehr pragmatisch zusammenfasst finde ich gut und erstmal bei bei Dir ankommen und das woran du fährst dass du gerne wissen möchtest dann um die auch Anna zu Verfügung zu stellen,
[00:35:51] na total schlecht war für mich also erstmal danke ich dir dass du mir diese sechs Fragen so direkt beantwortet hast es in der auch sehr persönliche Fragen.
[00:36:03] Ja danke dass du bis hierher dabei geblieben bist in Kürze wird es noch ein weiteres Gespräch mit Christian geben wo es sich auch mehr um die energetischen Zusammenhänge im Körper drehen wird und um einige weitere spannende Themen
[00:36:18] ja wenn du mich ein klein wenig unterstützen möchtest kannst du zum einen diesem Podcast abonnieren,
[00:36:25] zum zweiten Fragen stellen Kommentare schreiben oder zum dritten an jemanden weiterleiten den es vielleicht interessieren könnte.
[00:36:34] All das hilft mir weiter sichtbar zu sein im Internet und das Meer Menschen zur Verfügung zu stellen.
[00:36:42] Ja es ist mir wirklich eine große Freude und weiterhin ein Herzensanliegen diese Arbeit zu machen und ich danke dir dass du zugehört hast und zugeschaut hast und denke immer daran,
[00:36:54] du machst den Unterschied und auf dich kommt es an also mach's gut und bis zum nächsten Mal tschüss.
[00:37:01] Music.

Buche jetzt Deine persönliche Meditation

Kontakt

Du hast eine Frage zu einer persönlichen Meditation oder eine andere Frage, dann kannst Du sie hier stellen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input
Invalid Input

Markus Fenske Logotype Sign

© 2019 - 2021 Markus Fenske - all rights reserved